«

»

Beitrag drucken

Anja Zeidler – das Fitness-Model verrät: „Ich war nicht immer schlank!“

anja zeidler

Anja Zeidler – das Fitness Model aus der Schweiz verrät uns in diesem Interview wie sie es schaffte 12 Kilogramm abzunehmen, um danach ihre Model-Karriere zu starten. Erfahre auch noch interessante Details über ihr Training, der Ernährung und ihrer Motivation und Leidenschaft zum Kraftsport.

 

Hallo Anja, es freut mich sehr, dass Du Dir hier die Zeit nimmst uns ein paar Fragen zu beantworten, denn Du bist ja mittlerweile ein sehr bekanntes und gefragtes Fitness-Model!

Könntest Du Dich bitte trotzdem denjenigen vorstellen, die Dich noch nicht kennen? 

Anja Zeidler: Hallo Peter! Mein Name ist Anja Zeidler, bin Jahrgang 1993 und ich komme aus der Schweiz. Mit 14 begann ich zu modeln und hatte auch Erfolg damit.

Ich erschien in Magazinen wie MAXIM, GQ, FHM und auch einige in den Staaten. Ich wurde für verschiedene Labels und Kampagnen gebucht und konnte mir damit einen Namen machen. Ebenfalls nahm ich an Misswahlen teil, wie zum Beispiel die Miss Zentralschweiz-Wahl.

Ich wurde als Favoritin gewertet, aber ich schmiss das ganze kurz vor dem Finale hin, da mir einmal mehr klar wurde, dass ich mich damit nicht identifizieren kann. Mit 18 entwickelte sich mein Leben immer mehr in Richtung Fitness und dem damit verbundenen Lifestyle. Bald entsprachen meine Quads und breiten Schultern nicht mehr den klassischen Hungerhacken-Modelmassen.

Das Modeln hatte ich sowieso satt, also fokussierte ich mich auf den Fitnessmarkt – mit erneutem Erfolg. Ich erschien in über 15 Ländern in der jeweiligen Sprache des MUSCLE & FITNESS Magazin. Unter anderem in den USA, Russland und Korea.

Früher war ich nie wirklich sportbegeistert. Ich tanzte 2x wöchentlich in einer Tanzgruppe, aber das war es auch schon. Nun trainiere ich seit etwa 2011. Begonnen hab ich aber nicht mit klassischem Krafttraining, sondern mit „D&R Performance“ eine Trainingsart basierend auf High Intensity Workouts.

Aber ich wollte mehr, ich wollte nicht einfach nur schlank und ripped sein. Ich wollte einen Körper wie ihn all diese Fitness-Models haben und deshalb bin ich nun seit 2013 fast täglich im Gym.

Anja Zeidler Fitness Model 1

 

Offensichtlich hast Du also schon einiges erreicht in Deinem Leben, aber Du warst nicht immer so schlank und ripped, kannst Du uns mehr darüber erzählen?

Anja Zeidler: Ohja, an diese Zeit kann ich mich noch gut erinnern! Angefangen mit Krafttraining habe ich mit 18 Jahren, als ich von einem viermonatigen Sprachaufenthalt aus Kalifornien zurück kam. Ich hatte damals 12 Kilogramm Fettmasse zugenommen und das innerhalb von 4 Monaten!
.
Kein Wunder – ich hatte in den vier Monaten kein einziges Fitnesscenter auch nur von außen gesehen, hab viel Alkohol getrunken, ernährte mich „the american way“ und wir hingen den ganzen Tag nur rum.
.
Als ich nach Hause kam, war mein Selbstbewusstsein am Boden! Nie hatte ich so ausgesehen! Ich beschloss, etwas zu ändern! Nach dem Ausprobieren von unzähligen „Modemagazin“ Diäten entdeckte ich das einzig Wahre: Krafttraining und die dazugehörige Ernährung!
.
Ich hatte unglaublichen Spaß daran. Meine damalige Modelagentur meinte, ich müsse mich nun entscheiden: Weiterhin Krafttraining – oder Modeln. Ich wurde rasch zu athletisch und zu muskulös für die Hungerhacken-Laufstege. Für mich war klar „Fuck you all i’m gonna do my thing!“ ;)

 

Cooles Motto hast Du da! Ich frag mich nur, was Deine größte Motivation ist, immer weiter zu machen?

Anja Zeidler: Ich selber! Ich will mir selber beweisen, was ich alles aus mir rausholen kann! Ich bin mir selber viel Wert, deswegen würde ich mich nie wieder so gehen lassen wie damals in Amerika. Ich will das Maximum aus meinem Körper herausholen, und andere damit inspirieren!

 

Alles klar! Kommen wir zurück zum Training, gibt es ein spezielles Anja Zeidler Trainingssystem mit dem Du Deinen Körper so schlank und fit hältst?

Anja Zeidler: Nein ein spezielles Trainingssystem gibt es nicht. Ich trainiere einfach mit viel Abwechslung! Der Körper gewöhnt sich an alles! Ich versuche meinem Körper ständig neue Impulse zu geben! Deswegen wechsle ich meine Übungen und Trainingssysteme relativ häufig!

Wichtig ist ein guter Ausgleich von, natürlich überwiegend  Krafttraining, aber auch Cardio und HIIT-Training. Selbstverständlich spielt auch die Ernährung und genügend Schlaf eine sehr wichtige Rolle. Stretching & Massagen mache ich auch sehr gerne zur Entspannung.

Kurz zusammengefasst trainiere ich also hauptsächlich mit schweren Gewichten und mit eher wenigen Wiederholungen.

 

Anja's Tipp!
An alle Frauen – Finger weg von 2×20 Trainingssystemen mit Babygewichten, sie bewirken in meinen Augen so gut wie gar nichts!

 

Verrätst Du uns wie Du Deinen momentanen Trainingsplan gesplittet hast?

Anja Zeidler: Momentan trainiere ich 6x die Woche Kraft. Meinen Bauch trainiere ich immer am Schluss mit 3-4 Übungen, der Rest sieht wie folgt aus:

  • Biceps/Shoulders
  • Upper Back
  • Legs & Calves
  • Triceps & Shoulders
  • Glutes & Lower Back
  • Restday

 

Hast Du auch Lieblingsübungen und konntest Du durch spezielle Übungen besondere Erfolge erzielen?

Anja Zeidler: Das A und O sind ohne Frage Kniebeugen und KreuzhebenGrundübungen, die jeder trainieren sollte! Auf die perfekte Form und Ausführung kommt es dabei an! Work on it!

Anja Zeidler Trainingsplan

 

Da bin ich absolut Deiner Meinung! Könntest Du uns auch noch Deinen Ernährungsalltag beschreiben und was genau Du dabei isst?

Anja Zeidler: Zu sehr ins Detail gehe ich hier jetzt nicht, sonst würden wir morgen noch darüber quatschen. Ich probiere aber immer wieder gerne neue Sachen aus, finde aber für mich persönlich, dass „Essen im 3 Stunden Takt“ am effizientesten ist. Ich hungere nie und ernähre mich ausgewogen.

Eine grobe Übersicht der Lebensmittel, die ich esse, sieht folgendermaßen aus:

Kohlenhydrate: Süßkartoffeln, Reis und Haferflocken,

Proteine: Hähnchen, Eier und Fisch,

Fette: Fischöl, Erdnuss- oder Mandelbutter.

Zum Fleisch anbraten verwende ich dieses Bio-Kokosöl. Natürlich darf Gemüse nicht fehlen. Ich esse alles Gemüse, jedoch mehrheitlich Grüngemüse wie beispielsweise Spargel, Broccoli und Spinat.

Anja Zeidler Ernährungsplan

 

Verwendest Du auch Nahrungsergänzungsmittel? Wenn ja, welche?

Anja Zeidler: Ja ich verwende einige Supplements, da ich so als Sportler meinen Tagesbedarf gewisser Nährstoffe leichter abdecken kann.

Regelmäßig nehme ich folgende Supplements zu mir:

  • Fischölkapseln – sie enthalten reichlich Omega 3 Fettsäuren. Diese Fettsäuren können vom Körper selber nicht produziert werden und im Fisch den wir essen, ist da leider auch nicht mehr viel von enthalten.
  • BCAAs – nehme ich gerne vor dem Training, sie geben mir Power und versorgen die Muskeln mit wichtigen Aminosäuren.
  • Glutamin – vor dem Schlafengehen 10g fördern die Regeneration und den Schlaf.
  • Multivitamine – empfinde ich als sehr wichtig, besonders wenn man wenig Gemüse und Obst isst.
  • ZMA – dieses Produkt nehme ich für eine schöne Haut.
  • Whey-Protein – das wichtigste und sinnvollste Supplement in meinen Augen.

Anja Zeidler Protein

.

 

Anja, was für Ziele hast Du noch in Bezug auf Deinen Körper und Deiner Karriere?

Anja Zeidler: Ich lebe im Moment. Ich tu immer das, worauf ich Lust habe und wohin mein Herz mich zieht. Ich habe noch nie nach links und rechts geschaut und mir von irgendwo sagen lassen, was ich zu tun habe. Wer weiß was die Zukunft bringt?

Momentan läuft alles so wie ich mir das vorgestellt habe – noch besser sogar. Ich bin zufrieden mit mir und meinem Leben, was gut ist, denn wenn man glücklich ist und 100% hinter dem was man tut stehen kann, ist man in meinen Augen auch erfolgreich, oder ganz bestimmt auf dem besten Weg dazu!

Anja Zeidler Fitness Model 3

Vielen Dank an Anja Zeidler für das sehr interessante Interview, wir wünschen Dir viel Erfolg weiterhin!

Anja Zeidler auf Facebook: www.facebook.com/pages/Anja-Zeidler

Anja Zeidler auf Instagram: www.instagram.com/anjazeidler/

Website: www.anjazeidler.com


WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE



WIR EMPFEHLEN


Prozis - Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.aesthetics-blog.com/anja-zeidler-fitness-model-interview/

7 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Avatar for Peter Böhm
    Poyoloco

    Eine frage wiso haben alle sogenannten fitnessmodels silikon brüste?
    Weil das nichts mit fitness zu tun hat, wenn man so extrem muskeln aufbaut. Fitness heisst für mich fit und gesund sein. Bodybuilding ist etwas ganz anderes und ist nicht gesund!
    Sie war ein schönes junges model mit einem tollen körper, dann fing sie an muskeln aufzubauen bis sie keine brüste mehr hatte und aussah wie ein mann. Dann pumpt sie sich mit silikon voll und jetzt ist sie nur noch ein mann mit falschen brüsten! Traurig!

    1. Avatar for Peter Böhm
      fitnessflirt

      Das stimmt doch nicht, seit wann ist Bodybuilding ungesund? Vielleicht ungesund für verschiedene Geschmäcker! Man weiß ja nicht wie groß/klein ihre Brüste vorher waren. lg

  2. Avatar for Peter Böhm
    mobilya

    ich danke Ihnen sehr, sehr nützliche Informationen.

  3. Avatar for Peter Böhm
    Vita Arnt

    Ein sehr guter und Informativer Artikel. Also die Frau Zeidler ist schon bei vielen Frauen ein Vorbild, ich höre das immer wieder bei uns im Fitnessstudio. Was ich persönlich sehr Interessant finde ist der Ernährungsplan.

  4. Avatar for Peter Böhm
    Model

    Klasse Artikel – weiter so! Habe gestern auf meinem Blog auch ein Artikel über Fitness Models geschrieben der sicher dem ein oder andern die Augen öffent – http://fotomodel-werden.com/fitness-model-werden/

  5. Avatar for Peter Böhm
    Martin

    Zitat: Anja Zeidler: Momentan trainiere ich 6x die Woche Kraft. Meinen Bauch trainiere ich immer am Schluss mit 3-4 Übungen, der Rest sieht wie folgt aus“

    Biceps/Shoulders
    Upper Back
    Legs & Calves
    Triceps & Shoulders
    Glutes & Lower Back

    Ich habe jetzt nur 5 Trainingstage gezählt aber was solls.
    Es ist jedenfalls wenig effektiv 6 mal die Woche Kraft zu trainieren. Schaut nach typischem Anfängerfehler aus. Nach dem Motto viel hilft viel. Dem ist leider nicht so. Eher das Gegenteil ist da der Fall.
    Früher hatte ich es ähnlich falsch gemacht. Heute erreiche ich mit 3 mal die Woche Kraft mit stetiger progression und weniger Übungen (keine Maschinen) bessere Ergebnisse. Dazu noch regelmäßiges kurzes Lauftraining kombiniert mit Sprints Kicks und Sprüngen ist ideal.

  6. Avatar for Peter Böhm
    Philip

    Ach ja die Anja. Fit ist die Anja auf jedenfall!

  1. Sport und Fitnessblogs am Sonntag, 07.09.2014

    […] finde ich grundsätzlich sehr spannend. Auf dem Aesthetics Blog war diese Woche das Fitnessmodel Anja Zeidler im […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag mit einem Freund

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Website verwendet Cookies. Bitte klicken Sie auf Cookies "Akzeptieren", damit wir Ihnen das beste Surferlebnis bieten können.

Schließen