«

»

Beitrag drucken

Benny Braun – Natural Bodybuilder und deutscher Meister 2012 im Interview

bennybraun

Benny Braun, natural Bodybuilder und deutscher Meister 2012 der GNBF, stellt sich den Fragen auf Aesthetics-Blog.com. Wie ich finde ein sehr interessantes und spannendes Interview, das einen Einblick in den Trainings und Ernährungsalltag eines Wettkampf-Athleten gibt.

 

Hallo Benny könntest Du kurz unseren Lesern erzählen wer Du bist und was Deine Erfolge sind?

Erstmals Danke für das Interview hier auf Deinem tollen Blog.

Klar doch, gerne. Ich bin 29 Jahre und wohne in Augsburg. Dort betreibe ich einen Onlineshop für Supplements www.Beast-Supplements.de, außerdem ein Tonstudio und eine Sicherheitsfirma, am Wochenende kann man mich auch auf Partys antreffen, dort bin ich als Stripper unterwegs.

In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit mit meiner kleinen Tochter und schaue gerne DVDs oder spiele Klavier, bzw. komponiere neue Songs.

Ich bin 100% Natural Athlet und verweigere jegliche illegalen Substanzen, Letztendlich muss es jeder selbst wissen, aber der Wille und die natürliche Grenzen auszuschöpfen, genau das macht diesen Sport doch aus, oder?

2012 wurde ich Deutscher Meister im Mittelgewicht der GNBF, seit 2012 betreibe ich außerdem zusammen mit einem Partner ein Portal rund um Natural Bodybuilding und Calisthenics

meister_gnbf2012

 

Wann und wie hast Du mit dem Kraftsport angefangen?

Begonnen hat alles im Alter von 16 Jahren, als ich auf Grund von Rückenproblemen regelmäßig zur Krankengymnastik gehen musste. Irgendwann durfte ich schließlich im Rehazentrum an die Geräte, das Ganze hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bettelte meine Eltern an ins Fitnessstudio gehen zu dürfen.
.
Irgendwann wurde mir dann der Wunsch erfüllt, da ich ja noch nicht volljährig war. Ich war schon immer begeistert von diesen Muskelbergen und war ein riesengroßer Fan der „Mucki Magazine“. Wenn ich älter bin, sagte ich mir immer und immer wieder, werde ich auch so aussehen!benny braun rücken

 

Ok, Dein Ziel dürftest Du ja somit nun erreicht haben, doch was treibt Dich an und was motiviert Dich immer weiter zu machen?

Ganz klar, Anfangs war es der Wunsch Muskelberge auf zu bauen, kommt natürlich auch ganz gut bei den Girls an ;-) Natürlich stand bei mir auch immer der gesundheitliche Aspekt dahinter.

Nach nur 6 Monaten war ich schon richtig gut dabei, täglich wurde nach der Schule 4 mal die Woche für 3 Stunden im Gym trainiert, heute denke ich mir: „Man, war ich blöd, völlig übertrainiert!“ Damals jedoch war es wirklich ein großer Teil meines Lebens den ich im Gym verbrachte.

Irgendwann jedoch kommt der Punkt wo man nur noch seine eigenen Ziele verfolgt, es war mir egal was andere dachten, im Vordergrund standen und stehen nur noch meine eigenen Punkte. Immer wieder an seine Grenzen zu gehen, vielleicht sogar darüber hinaus, den inneren Schweinehund und den Drang nach Schmerz, Leid und dieses einzigartige Gefühl des Muskelpumps, das ist es worauf ich stehe.

Ja man könnte sagen ich liebe es schmerzverzerrt die Langhantel mit 130kg auf die Brust herab zu lassen und mit jeder Faser dieses Gewicht zu spüren und darüber herrschen zu können.

 

Wie sieht Deine typische Trainingswoche aus?

Ich ändere alle 8 Wochen meine Pläne. Der Muskel soll schließlich immer wieder neuen Reizen ausgesetzt werden.

Vor dem Wettkampf habe ich beispielsweise im Bereich 6-20 Wied. trainiert. Als Beispiel: Bankdrücken im Bereich 6-10, gefolgt von Butterfly mit 20 Wied.

Ich trainiere sehr viel nach Körpergefühl, generell stehe ich jedoch um 5:30 Uhr auf und bin um 6 Uhr morgens im Gym auf der Matte, meist 7 Tage die Woche mit 3 Cardioeinheiten und mind. 4 Tage Krafttraining in der Aufbauphase und 6 Tagen in der Wettkampfphase.

Mein Training besteht aus schweren Grundübungen und zusätzlich auch einigen Calisthenic Übungen (Übungen mit dem eigenen Körpergewicht) und natürlich Isolationsübungen.

benny braun training

 

Da bin ich absolut Deiner Meinung! Erzähl uns doch noch ein wenig wie Du Dich auf einen Wettkampf vorbereitest und wie Du es geschafft hast Deinen KFA so stark zu reduzieren?

Ich habe 8 Wochen vorher mit täglichen Cardioeinheiten begonnen, ich bin kein Fan von Cardiotraining, es hat mich also Überwindung gekostet. Ich versuche soweit es geht meinen Körper durch die Ernährung zu „formen“, das heißt Kohlenhydrate runter, Proteine hoch, eine typische Low Carb Diät eben. Ich habe niemals auf die Waage gesehen oder meinen Körperfettanteil gemessen, was zählt ist das Ergebnis.

Aber als Tipp für jeden: Cardio auf nüchternen Magen vollbringt wahre Wunder!

benny braun ernaehrung

 

Wie sieht Deine Ernährung aus?

Ich esse sehr bewusst, ernähre mich fast ausschließlich von Eiern, Fisch, Hähnchen, Pute, Salat, Gemüse, Obst, Müsli und Quark. Natürlich dürfen die Proteinshakes nicht fehlen ;-) In der Wettkampfvorbereitung sieht das Ganze nochmals extremer aus, aber grundsätzlich esse ich schon sehr viel, mind. 6 Mal am Tag, und vor allem gerne!

Du bist was du isst! Training schön und gut, aber das ist lediglich der Reiz, ohne die richtige und vor allem abgestimmte Ernährung bringt das alles nichts.

 

Alles klar, ergänzend zu Deiner Ernährung welche Supplemente verwendest Du?

Da ich ja mit meinem Shop an der Quelle sitze gibt’s da schon einige.

Als Basics verwende ich ein Mehrkomponentenprotein über den Tag verteilt, sowie ein Whey Protein nach dem Training. Zusätzlich gibt es 20g Glutamin täglich, sowie 300mg Magnesium, 9g Omega 3 Fettsäuren, BCAAs, Zink, Calcium, Vitamine.

Kreatin setze ich als Kur für einen Zeitraum von 8 Wochen ein, meist bevorzuge ich das höherwertige Kre-Alkalyn und nehme zusätzlich noch Tribulus mit 90% Saponingehalt ein. Das hört sich jetzt vielleicht für Außenstehende viel an, aber generell nehme ich außer meinen Basicprodukten sehr wenig zusätzlich ein.

Ich verwende kaum Booster oder anderweitig Produkte, jedoch als Fatburner nehme ich das altbekannte Carnitin ein.

benny braun supplement

 

Drei wertvolle Tipps von Dir für die Leser?

  1. Weniger als 110% zu geben bringt nichts!

  2. Nicht träumen, sondern seine Träume verwirklichen!

  3. Ehrgeiz, Disziplin und Durchhaltevermögen = Erfolg!

    benny braun bizeps

 

Danke für diese Tipps, hast Du eigentlich noch weitere Ziele?

In erster Linie möchte ich meine Firmen weiter pushen, in sportlicher Sicht habe ich jetzt das Calisthenic Training mehr in den Vordergrund gestellt und ich möchte auf jeden Fall noch bei einigen Meisterschaften mitmachen, gerne auch NABBA, NAC und IFBB.

Privat werde ich wohl 2013 meine kleine Prinzessin Jessica Lempke heiraten. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön für Deine Unterstützung und dafür dass ich Dich lieben darf!

benny braun sieger

 

Dein Motto?

„Work hard, have fun, make history!“

 

Wir bedanken uns bei Benny Braun und wünschen ihm alles Gute für seine weiteren Ziele!

 

Aesthetics-Blog.com gibt es auch auf Facebook. Werde auch Du ein Teil der Community! So wie es auch Benny und viele andere schon sind!


WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE



WIR EMPFEHLEN


Prozis - Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.aesthetics-blog.com/benny-braun-deutscher-meister-natural-bodybuilding/

1 Kommentar

  1. Avatar for Peter Böhm
    Mark

    Hallo Peter,
    hallo Benny,

    tolles Interview – habe ich mit großem Interesse gelesen. Insbesondere Dein Ernährungs- und Supplement-Plan, Benny, machte mich neugierig.

    @Peter: Weiter so, tolle Seite!

    Sportliche Grüße,
    Mark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag mit einem Freund

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Website verwendet Cookies. Bitte klicken Sie auf Cookies "Akzeptieren", damit wir Ihnen das beste Surferlebnis bieten können.

Schließen