«

»

Beitrag drucken

Warum ist Hähnchen mit Reis so beliebt beim Muskelaufbau?

Hähnchen mit Reis ist wohl die bekannteste und beliebteste Mahlzeit für Bodybuilder und Kraftsportler, mit dem Ziel Muskelaufbau oder Abnehmen. Die Frage die sich jedoch stellt: Was macht Hähnchen mit Reis so besonders? Hat diese Mahlzeit wirklich so viele Vorteile für den Muskelaufbau? In diesem Beitrag haben wir Hähnchen mit Reis mal etwas genauer unter die Lupe genommen!

 

Reis – die wichtigste Nutzpflanze der Erde

Ohne zu übertreiben kann man Reis als eine der wichtigsten Nutzpflanzen der Erde bezeichnen. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung nimmt Reis als Hauptnahrungsmittel regelmäßig zu sich.

Reis enthält nahezu kein Fett, hat aber viele komplexe Kohlenhydrate. Das ist auch schon der erste Grund, warum dieses Nahrungsmittel so interessant für uns Kraftsportler ist.

Reis sättigt langanhaltend ohne den Körper zu sehr zu belasten, denn 100 Gramm Reis enthält durchschnittlich 78 Gramm Kohlenhydrate und liefert dadurch wichtige Energie beim Muskeltraining.

Ungekochter Reis Kalorien pro 100 Gramm:

  • Eiweiß: 6,8 Gramm
  • Kohlenhydrate: 77,8 Gramm
  • Fett: 0,6 Gramm
  • Kalorien: Ca. 353

 

Ist Reis ein hochwertiger Proteinlieferant?

Das im Reis enthaltene Eiweiß ist besonders wertvoll, denn seine Proteine sind aus essentiellen Aminosäuren aufgebaut. Die kann der Körper nicht selber herstellen. Gerade auch deswegen ist eine Ernährung mit Reis für Kraftsportler sehr sinnvoll.

Reis besitzt zudem wichtige Ballaststoffe, sowie Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Kalium und Zink. Vor allem der hohe Kalium-Gehalt sorgt dafür, dass der Körper gut entwässert und entschlackt wird. Das wiederum fördert den gesamten Stoffwechsel und entlastet Herz und Kreislauf.

Die im Reis zu findenden Vitamine, wie Vitamin E und einige Vitamine der B-Gruppe, sorgen für ein reibungsloses Funktionieren des Nervensystems. Vollkorn-Basmatireis und dieser Wildreis haben den höchsten Eiweiß-Anteil!

TIPP: Ungeschälter Reis ist noch gesünder, denn er enthält einen noch größeren Anteil an Ballaststoffen, welche für die Verdauung sehr wichtig sind.

 

Hähnchenfleisch – welche Vorteile bietet es für Muskelaufbau und für’s Abnehmen?

Schon die Azteken wussten die Vorteile des mageren Fleisches des Hähnchens zu schätzen. Hähnchenfleisch enthält reichlich tierisches Eiweiß, das in seinem Aufbau dem Eiweiß des menschlichen Körpers sehr ähnelt.

Das ist für den Muskelaufbau sehr wichtig, denn dadurch kann es leichter in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden. Gleichzeitig ist das zarte Fleisch vom Huhn sehr mager, enthält also kaum Fett und hat darum auch relativ wenig Kalorien.

Das Fleisch vom Huhn, hat zusammen mit der Pute, von allen Geflügel-Sorten den geringsten Cholesterin-Anteil. Das macht es zu einer empfehlenswerten Fleischsorte für Bodybuilder und Kraftsportler, die auf gesunde Ernährung großen Wert legen.

Ein Viertel des Tagesbedarfes an Vitamin B12 und mehr als die Hälfte der empfohlenen Tageszufuhr von Vitamin B6, deckt eine normale Portion Hähnchenfleisch ab. Genau wie Reis enthält auch das Fleisch vom Huhn sehr viel Kalium, Magnesium, Eisen und Zink.

Hähnchen Kalorien und Nährwerte pro 100 Gramm

  • Eiweiß: 23,1 Gramm
  • Fett: 1,2 Gramm
  • Kohlenhydrate: 0,00 Gramm
  • Kalorien: ca. 110

 

Was macht die Kombination von Hähnchen mit Reis so wertvoll?

Die Leistungsfähigkeit eines Kraftsportlers ist sehr eng mit einem ausreichend gefüllten Glykogen-Speicher verbunden, daher ist eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten überaus wichtig. Kohlenhydrate sind sozusagen die wichtigste Energiequelle für Kraftsportler und Bodybuilder.

Ein Kraftsportler sollte einen möglichst hohen Anteil an Kohlehydraten zu sich nehmen, der bei bis zu 70% der gesamten Energieaufnahme liegen kann. Reis eignet sich besonders als Energieträger, denn er hat einen niedrigen glykämischen Index und eine hohe Nährstoffdichte.

Nach der Aufspaltung der Kohlenhydrate im Verdauungstrakt, werden diese in den Blutkreislauf aufgenommen und zum Gehirn und auch zu den Muskeln transportiert.

Die Kombination von Hänchen mit Reis ist für Kraftsportler und Bodybuilder eine pefekte Mahlzeit, denn sie haben aufgrund ihrer extremen körperlichen Belastung einen Mehrbedarf an hochwertigen Proteinen und Kohlenhydraten.

 

3 wertvolle Tipps beim Verzehr von Hähnchen mit Reis

  1. Ungewürzt schmeckt Hähnchen mit Reis eher langweilig, aus diesem Grund verwende ich gerne reichlich Curry, Pfeffer oder Paprikapulver. Im Pfeffer beispielsweise, ist ein Alkaloid namens Piperin enthalten. Piperin wirkt wie andere scharfe Stoffe anregend auf den Stoffwechsel. Wesentlich interessanter ist jedoch, dass Piperin die Aufnahmefähigkeit von Nährstoffen aus Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln verbessert. Das ist auch der Grund, warum viele Supplements mit Piperin angereichert sind.
  2. Auch Knoblauch sollte bei Hähnchen mit Reis nicht fehlen, denn er scheint die Menge an freiem Testosteron über die Synthese des luteinisierenden Hormons (LH) zu steigern und das muskelabbauende Hormon Cortisol zu dämpfen.
  3. Wer Hähnchenfleisch nicht mag oder Vegetarier ist, kann auch mit Pfeffer gewürzten Reis zusammen mit einem Proteinshake trinken. Ich empfehle dabei das Optimum Nutrition 100% Gold Standard Whey. Dieses Proteinpulver liefert reichlich verzweigtkettige Aminosäuren (BCAAs) und eignet sich somit optimal für Muskelaufbau und Fettabbau.


WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE



WIR EMPFEHLEN


Prozis - Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.aesthetics-blog.com/pute-mit-reis-welche-vorteile-liefert-diese-mahlezit-fuer-bodybuilder-und-muskelaufbau/

2 Kommentare

  1. Avatar for Peter Böhm
    Daniel

    Pute und Reis ist die beliebteste Mischung für eine Mahlzeit bei allen Kraftsportlern. Fast jeder 2te Kunden von uns isst das täglich und der Erfolg spricht für Sich!

    LG Daniel

  2. Avatar for Peter Böhm
    Yannick

    Mein Problem an der Sache: Ich kann gar nicht soviel Pute essen wie ich möchte, weil die Standard-Pute aus dem Supermarkt aus nicht artgerechter Haltung stammt und das wenige (richtige) Bio-Putenfleisch (oder auch anderes Fleisch) aus ordentlicher Haltung nicht gerade günstig ist. Dementsprechend gibts bei mir nur selten Fleisch und den Rest meines Bedarf decke ich dann eben mit Magerquark, Proteinshakes, Tofu usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag mit einem Freund

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Website verwendet Cookies. Bitte klicken Sie auf Cookies "Akzeptieren", damit wir Ihnen das beste Surferlebnis bieten können.

Schließen