Athletic Greens getestet – mein Erfahrungsbericht + Bilder

↺ Letzte Aktualisierung: 16. Juni 2021

Athletic Greens Test

Athletic Greens – jede Menge Hype oder hält das Superfood-Pulver wirklich das, was es verspricht? 75 Inhaltstoffe aus echten Lebensmitteln klingt zumindest schon mal nicht schlecht! Ich habe das grüne Pulver von Athletic Greens mehr als 1 Monat lang getestet. Meine Erfahrungen, Eindrücke, Bilder und das Testergebnis zum Schluss, findest Du jetzt in diesem Blog-Beitrag…

 

Was ist Athletic Greens und welche Vorteile verspricht es?

Dem Namen nach könnte man meinen, dass es sich hiebei um ein Produkt speziell für Sportler und Athleten handelt, jedoch möchte Atheltic Greens mit dessen Nahrungsergänzungsmittel den gesundheitsbewussten Jedermann ansprechen. Eine Portion des grünen Pulvers wird mit etwas Wasser vermischt und soll so als Shake am Morgen den perfekten Start in den Tag fördern.

Im Unterschied zu Multivitamin-Kapseln/Tabletten, welche fast immer synthetisch (=künstlich) hergestellte Inhaltsstoffe enthalten, stammen die 75 Inhaltsstoffe von Athletic Greens wo immer möglich aus natürlichen Lebensmitteln. Das hat den großen Vorteil, dass die Nährstoffe deutlich besser vom Körper aufgenommen und verwertet werden können.

Eine möglichst hohe Bioverfügbarkeit ist wichtig, denn um den täglichen Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen & Spurenelementen abzudecken, empfehlen offizielle Stellen wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (=DGE), pro Tag den Verzehr von 600-700g Gemüse und Obst. Jedoch für NICHT-Sportler!

Bei sportlich aktiven Menschen, wie beispielsweise ein Kraftsportler der 3-4x pro Woche trainiert, ist der Bedarf weitaus höher. Hier ist der Verzehr von 1Kg Gemüse und 500g Obst zu empfehlen und das täglich!

Aber sind wir uns mal ehrlich? Wer von uns isst täglich 1,5 Kg Obst und Gemüse? Wahrscheinlich die Wenigsten und obwohl ich viel Gemüse und Obst esse, schaffe auch ich es nicht täglich auf diese Mengen zu kommen.

Aus diesem Grund war ich schon länger auf der Suche nach einem hochwertigen Greens-Pulver, das Obst- und Gemüse in konzentrierter Form enthält und so meine tägliche Ernährung sinnvoll unterstützt. Allerdings hatte ich bisher noch kein Supplement gefunden, welches meinen Ansprüchen gerecht wurde!

Aber wie sieht es mit Athletic Greens aus? Überteuertes Hype-Pulver oder sinnvolle Ergänzung?

Zur Info: Athletic Greens hat mir für diesen Testbeitrag ihre Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt. Am Ende dieses Erfahrungsberichts verrate ich Dir, ob mich das Greens-Pulver insgesamt überzeugt hat und ob ich es auch meiner Mutter weiterempfehlen würde? Also lass uns loslegen…

 

1. Athletic Greens – Sinnhaftigkeit & Vorteile

Wenn ich ein neues Supplement sehe, frage ich mich immer zuerst, was ist der Nutzen dieses Produkts für mich und meinen Körper? Es gibt meiner Meinung nach nichts sinnloseres, als Geld für ein Nahrungsergänzungsmittel auszugeben, das meiner Gesundheit und meinem Körper absolut keine Vorteile bietet!

Wie groß ist also der Nutzen von Athletic Greens?

Laut Hersteller können die Inhaltsstoffe folgende Vorteile bieten:

  • Bessere physische und mentale Erholung nach dem Sport
  • Stärkung des Immunsystems durch Antioxidantien und vielen weiteren Inhaltsstoffen
  • Verbesserte Schlafqualität
  • Steigerung der allgemeinen Stimmungslage
  • Reduktion von Heißhungerattacken
  • Verbesserte Verdauung
  • Erhöhte Aufnahmefähigkeit von Nährstoffen anderer Nahrungsmittel
  • Stärkung von Haut, Haare und Nägel
  • Unterstützung wichtiger Herz-Kreislauf-Funktionen
  • Gesteigerte Leistungsfähigkeit (mehr Ausdauer & Kraft)
  • Erhöhte mentale Wachsamkeit
  • Förderung von Konzentration und geistiger Klarheit
  • Gesundheitsförderung von Magen, Darm und Leber
  • Konstanter täglicher Energiespiegel bei weniger Müdigkeit

Welche dieser Vorteile konnte ich bei mir spüren?

Offensichtlich kann dieses Produkt fast so viele Vorteile hervorbringen, wie es Inhaltsstoffe besitzt. Nicht alle konnte ich bestätigen, allerdings sind mir nach mehr als 1 Monat Testzeitraum doch 2 Punkte positiv aufgefallen:

1. Muskeln und Körper regenerieren schneller! Ich konnte bei mir feststellen, dass der Muskelkater etwas schneller verschwindet und auch das Müdigkeitsgefühl nach einem harten Workout am nächsten Tag nicht so stark vorhanden ist.

2. Weniger Heißhungerattacken. Diesen positiven Effekt konnte ich deutlich spüren! Seit ich täglich morgens meinen Athletic Greens Shake trinke, habe ich keine starken Gelüste mehr auf Süßes.

Bewertung: Bessere Regeneration, deutlich weniger Heißhungerattacken und außerdem gibt es mir ein positives Gefühl zu wissen, dass ich meinen Körper mit Nährstoffen versorge! Dieses Supplement macht Sinn, daher gibt es von mir 9 von 10 Punkten.

Athletic-Greens Pulver

 

2. Athletic Greens – Inhaltsstoffe & Dosierungen

Athletic Greens enthält, wie bereits oben schon erwähnt, 75 Zutaten. Wenn ich alle einzeln hier aufzählen würde, wäre das eine sehr lange Liste, deshalb lass es mich grob in fünf Gruppen zusammenfassen:

  1. Obst- und Gemüsepulver: Enthalten sind unter anderem Weizengras, Spirulina, Rote Bete, Gojibeeren, Grüner Tee, uvm.
  2. Pflanzenextrakte: Wie beispielsweise Rosenwurz, Traubenkern, Löwenzahn, Bocksdorn, Rosmarin, Tigergras, etc.
  3. Pilze: Reishi-Pilze und Shiitake – werden traditionell auch als Heilpilze eingesetzt
  4. Adaptogene: Hier kommen u. a. Ashwaghanda und die Eleutherowurzel zum Einsatz.
  5. Prä- und probiotische Bakterien: Hier werden Lactobacillus acidophilus und Bifidobacterium bifidum beigesetzt, welche eine gesunde Darmflora fördern und das Immunsystem stärken können. (1)
  6. Verdauungsenzyme: Bromelin aus der Ananas und Papain aus der Papaya

TIPP: Wenn Du alle 75 Inhaltsstoffe nachlesen möchtest, dann schau einfach mal hier vorbei…

(1) Vgl. ESFA Journal 2009;7(9):1247
.

Athletic Greens – Mikronährstoff-Dosierungen lt. Etikett pro Portion (=12g)

Athletic-Greens Nährwerte

 

Weitere positive Eigenschaften von Athletic Greens

  • enthält Erbsenprotein-Isolat
  • nur 1g Zucker pro Portion, kein Zuckerzusatz
  • Süßungsmittel aus Steviolglycoside, das aus den Blättern der Steviapflanze gewonnen wird
  • gluten- und laktosefrei
  • ohne Konservierungsstoffe
  • auch für eine vegane, ketogene, oder paleo-freundliche Ernährungsform geeignet
  • schonend hergestelltes Pulver mittels gefriergetrocknetem Kaltherstellungsverfahren
  • NSF-zertifiziert für Sport (derzeit nur in den USA zertifiziert, in Q3 2021 auch in Europa geplant) – diese Zertifizierung bestätigt, dass das, was auf dem Etikett steht, auch drin ist
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Flexibel pausierbar und kündbar

Bewertung: NSF-zertifiziertes Produkt vollgepackt mit hochwertigen Inhaltsstoffen, die gut dosiert sind! Eine echte Multivitamin-Bombe! Mehr Greens geht nicht, daher die volle Punktezahl – 10 von 10 Punkten.

 

3. Athletic Greens – Geschmack, Löslichkeit & Einnahme

Geschmack

Die meisten Greens-Produkte, die ich bisher getestet habe, schmeckten entweder künstlich, übertrieben süß oder einfach nur ekelhaft. Den Geschmack des Athletic Greens Shakes würde ich am besten so beschreiben:

Angenehm süßlich mit einem leichten Aroma, der dem Duft von frisch gemähtem Gras ähnelt. Anders ausgedrückt: Es schmeckt gesund im positiven Sinne!

Löslichkeit

Die Löslichkeit des Pulvers ist gut, es gibt keine Klumpen und auch am Boden des Shakes setzt sich nichts fest. Allerdings ist das Pulver sehr fein. Öffnet man die Dose, entwickelt sich sofort Pulverstaub!

Tipps zur Einnahme

  • Athletic Greens empfiehlt täglich einen Shake mit 12g Pulver und 250ml Wasser am besten morgens auf nüchternen Magen.
  • Bei Intervallfasten empfiehlt es sich den Shake erst bei Beendigung der Fastenphase einzunehmen, da eine Portion knapp 50 kcal liefert.
  • Wem das Pulver mit Wasser nicht schmeckt, der kann auch Saft, Smoothie, Mandel/Hafer- oder Kuhmilch verwenden.
  • Sobald der Beutel mit dem Pulver offen ist, diesen im Kühlschrank aufbewahren! Die Wirksamkeit der enthaltenen Prä- und Probiotika nehmen ansonsten bei Raumtemperatur ab.
  • Kaffee am besten erst 30 Minuten nach der Einnahme trinken, da Koffein die Aufnahme einiger Inhaltsstoffe hemmen kann.

Bewertung: Anfangs musste ich mich zwar ein wenig an den Geschmack gewöhnen, aber mittlerweile freue ich mich jeden Tag auf den gesunden Greens-Shake am Morgen. Von mir gibt es hier 8,5 von 10 Punkten.

 

4. Athletic Greens – Verpackung, Shaker, Keramikdose & Co.

Bei einem einmaligen Kauf erhält man das Pulver in einem wiederverschließbaren Beutel, welcher alle wichtigen Nährstoffangaben aufgedruckt hat.

Schon allein aus Kostengründen würde ich aber jedem empfehlen das Abo zu kaufen – dazu aber weiter unten mehr! Hier erhält man neben der Monatspackung Athletic Greens auch einen praktischen Shaker und eine hochwertige Keramikdose mit Holzdeckel, welche sehr edel wirkt und einen praktischen Dosierlöffel (ebenfalls aus Keramik) enthält.

Bewertung: Praktischer Shaker, hochwertiger Dosierlöffel und die Keramikdose ist ein echter Hingucker! Hier hat Athletic Greens alles richtig gemacht. Von mir gibt es die volle Punktezahl – 10 von 10 Punkten.

 

5. Athletic Greens – Preis / Leistung

Bei einem einmaligen Kauf einer Monatspackung zahlt man 107 Euro für 360g Pulver. Das ist teuer und macht wenig Sinn, denn ein Greens-Produkt kann die volle Wirkung erst über Monate im Körper entfalten.

Sinnvoller und vor allem auch günstiger ist hier das Einzel-Abo, welches jederzeit mit nur einem Klick pausiert oder gekündigt werden kann. Der Preis liegt hier bei 87 Euro.

Bei der ersten Bestellung im Abo erhält man, wie oben beschrieben, auch eine edle Keramikdose mit Dosierlöffel und einem Shaker dazu.

Auch gibt es ein Doppel-Abo für Paare um 167 Euro, wo nochmals 7 Euro gespart werden können.

Und sollte es gar nicht schmecken oder keine Wirkung zeigen, kann man sich sein Geld auch innerhalb der ersten 60 Tage zurück holen.

Bewertung: Qualität kostet und eine konzentrierte “Superfood-Bombe” wie Athletic Greens, ist nicht günstig! Die Leistung stimmt allerdings, daher gibt hier von mir 7,5 von 10 Punkten.

 

Spezial-Angebot für meine Leser!

Richtig cool, Athletic Greens hat mir einen Link bereitgestellt, wo jeder Leser dieses Beitrags zum Abo zusätzlich noch 5  praktische Travel-Packs + einen Jahresvorrat an Vitamin D3/K2 Tropfen erhält! Einfach jetzt hier klicken…

 

Athletic Greens – mein Fazit

In den letzten Jahren habe ich schon einige Greens-Pulver ausprobiert und jedes mal war es das Selbe: Entweder schmeckte das Pulver extrem süß, künstlich oder unangenehm oder die Dosierung und Auswahl der Inhaltsstoffe war einfach nur schlecht.

Das Produkt von Athletic Greens hingegen ist anders!

Der Geschmack ist angenehm und die Inhaltsstoffe vielfältig, hochwertig und gut dosiert! Wer das Geld ausgeben und sich und seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, dem kann ich dieses Greens-Pulver absolut empfehlen!

PS: Und ja, auch meiner Mutter würde ich dieses Produkt empfehlen, bzw. sie verwendet es schon täglich!

Athletic-Greens Paket

 

___
Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung.

ÜBERSICHT BEWERTUNG - Athletic Greens

Sinnhaftigkeit & Vorteile - 9
Inhaltsstoffe & Dosierungen - 10
Geschmack & Löslichkeit - 8.5
Verpackung & Lieferumfang - 10
Preis / Leistung - 7.5

9

GESAMTWERTUNG (1 = sehr schlecht bis 10 = ausgezeichnet):

User Rating: 4.9 ( 3 votes)

UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 KOMMENTARE
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Share via
Teile diesen Beitrag mit einem Freund