Benny Braun – Natural Bodybuilder & Blogger im Interview

↺ Letzte Aktualisierung: 30. November 2020

Benny Braun Fitness

Benny Braun – Natural Bodybuilder und ehemaliger Deutscher Meister der GNBF, stellt sich in diesem Fitness-Interview unseren Fragen. Wie ich finde, ist es ein sehr interessantes und spannendes Interview geworden, das einen tiefen Einblick in den Trainings- und Ernährungsalltag eines Bodybuilding Wettkampf-Athleten gibt. Viel Spaß beim Lesen…

 

Steckbrief

  • Name: Benny Braun
  • Jahrgang: 1983
  • Größe: 173 cm
  • Gewicht Aufbau: 82-85 kg
  • Gewicht Definition: 75 kg
  • Lieblingsübungen: Shrugs, Kabelcurls auf der SB, Klimmzüge, Wadentraining an der Beinpresse

Kraftdaten

  • Bankdrücken: 130 kg
  • Kreuzheben: 180 Kg
  • Kniebeugen: 220 kg

 

Hallo Benny könntest Du kurz unseren Lesern erzählen wer Du bist und was Deine Erfolge sind?

Benny Braun: Erstmals Danke für das Interview hier auf Deinem tollen Fitness-Blog. Geboren bin ich 1983 und wohne in Augsburg. Ich bin zweifacher Vater (2 Töchter) und zocke gerne an der Switch oder süchtle Serien bei Netflix. Wobei der Sport meinen Alltag, gerade auch in Sachen Ernährung, prägt.

Zu meinen Erfolgen zählt der Deutsche Meistertitel 2012 im Mittelgewicht der GNBF. 2015 habe ich bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der GNBF den 4. Platz belegt und ebenso bei der GNBB Pro Liga.

Ich bin 100% Natural Athlet und verweigere jegliche illegalen Substanzen, Letztendlich muss es jeder selbst wissen, aber der Wille die natürlichen Grenzen auszuschöpfen, genau das macht diesen Sport doch aus – oder?

Arbeitstechnisch baue ich gerade zusammen mit meiner Frau eine Sicherheitsfirma in Augsburg namens „Monkey Security“ auf und betreibe neben dem Personal Training einen Natural Bodybuilding & Fitnessblog namens „Fit’n Sexy“.

Daneben arbeite ich auch als Autor für für eine andere große Webseite im Bereich Sportnahrungsergänzung und schreibe auch für Firmen Produktreviews in Sachen Fitness.

Benny Braun Bodybuilding

Deutscher Meister 2012 im Mittelgewicht der GNBF

 

Wann und wie hast Du mit dem Kraftsport angefangen?

Benny Braun: Begonnen hat alles im Alter von 16 Jahren, als ich auf Grund von Rückenproblemen regelmäßig zur Krankengymnastik gehen musste. Irgendwann durfte ich schließlich im Rehazentrum an die Geräte. Das Ganze hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bettelte meine Eltern an ins Fitnessstudio gehen zu dürfen.
.
Irgendwann wurde mir dann der Wunsch erfüllt, da ich ja noch nicht volljährig war. Ich war schon immer begeistert von diesen Muskelbergen und war ein riesengroßer Fan der „Mucki Magazine“. Wenn ich älter bin, sagte ich mir immer und immer wieder, werde ich auch so aussehen!

 

Ok, Dein Ziel dürftest Du ja mittlerweile erreicht haben, doch was treibt Dich an und was motiviert Dich immer weiter zu machen?

Benny Braun: Anfangs war es der Wunsch Muskelberge aufzubauen, aber bei mir stand auch immer der gesundheitliche Aspekt dahinter.

Nach nur 6 Monaten war ich schon richtig gut dabei, täglich wurde nach der Schule 4-mal die Woche für 3 Stunden im Gym trainiert. Heute denke ich mir: „Man, war ich blöd – völlig übertrieben!“ Damals jedoch war es wirklich ein großer Teil meines Lebens den ich im Gym verbrachte.

Irgendwann jedoch kommt der Punkt, wo man nur noch seine eigenen Ziele verfolgt. Es war mir egal was andere dachten, im Vordergrund standen und stehen nur noch meine eigenen Punkte. Immer wieder an seine Grenzen zu gehen, vielleicht sogar darüber hinaus, den inneren Schweinehund überwinden und den Drang nach Schmerz, Kraft und dieses einzigartige Gefühl des Muskelpumps, das ist es worauf ich stehe.

Ja man könnte sagen ich liebe es schmerzverzerrt die Langhantel mit 130 Kg auf die Brust herab zu lassen und mit jeder Muskelfaser dieses Gewicht zu spüren und darüber herrschen zu können!

Benny-Braun-Bodybuilding Pose

 

Wie sieht Deine typische Trainingswoche aus?

Benny Braun: Ich ändere alle 8 Wochen meinen Trainingsplan. Der Muskel soll schließlich immer wieder neuen Reizen ausgesetzt werden. Vor dem Wettkampf habe ich beispielsweise im Bereich 6-20 Wh. trainiert.

Als Beispiel: Bankdrücken im Bereich 6-10, gefolgt von Butterfly mit 20 Wiederholungen.

Ich trainiere sehr viel nach Körpergefühl. Generell stehe ich jedoch um 5:30 Uhr auf und bin um 6 Uhr morgens im Gym auf der Matte. Meist 7 Tage die Woche mit 3 Cardioeinheiten und mind. 4 Tage Krafttraining in der Aufbauphase und 6 Tagen in der Wettkampfphase.

Mein Training besteht aus schweren Grundübungen und zusätzlich auch einigen Calisthenic Übungen (Übungen mit dem eigenen Körpergewicht) und natürlich Isolationsübungen.

Ich mache auch sehr gerne Intensitätstechniken, seien es nun Supersätze oder Reduktionssätze. Zudem trainiere ich sehr gerne Pro- und Antagonist zusammen.

Welche Übung ist Deiner Meinung nach die Beste für:

 

Erzähl uns doch noch ein wenig wie Du Dich auf einen Wettkampf vorbereitest und wie Du es geschafft hast Deinen KFA so stark zu reduzieren?

Benny Braun: Ich habe 8 Wochen vorher mit täglichen Konditionstraining begonnen. Dabei bin ich kein Fan von Cardiotraining, es hat mich also Überwindung gekostet. Ich versuche soweit es geht meinen Körper durch die Ernährung zu „formen“, das heißt Kohlenhydrate runter, Proteine hoch, eine typische Low Carb Diät eben. Ich habe niemals auf die Waage gesehen oder meinen Körperfettanteil gemessen, was zählt ist das Ergebnis.

Aber als Tipp für jeden: Konditionstraining auf nüchternen Magen vollbringt wahre Wunder meiner Meinung nach!

 

Und wie sieht Deine Ernährung aus, wenn Du nicht gerade im Wettkampfmodus bist?

Benny Braun: Ich esse sehr bewusst und ernähre mich fast ausschließlich von Eiern, Fisch, Hähnchen, Pute, Salat, Gemüse, Obst, Müsli und Quark. Natürlich darf der geliebte Whey-Proteinshake nicht fehlen. In der Wettkampfvorbereitung sieht das Ganze nochmals extremer aus, aber grundsätzlich esse ich schon sehr viel, mind. 6 Mal am Tag, und vor allem gerne!

Du bist was du isst! Training schön und gut, aber das ist lediglich der Wachstums-Reiz, ohne die richtige und vor allem abgestimmte Ernährung bringt das alles nichts.

Bodybuilding Ernährung

 

Da stimme ich Dir voll und ganz zu! Ergänzend zu Deiner Ernährung – welche Supplements verwendest Du?

Benny Braun: Puh, da gibt’s einige:

Angebot
EMPFEHLUNG - ON Gold Standard Whey Proteinpulver

  • das weltweit meisterverkaufte Whey-Proteinpulver
  • liefert hochwertige Proteine für Muskelaufbau und Regeneration
  • Whey-Protein Isolat als Hauptbestandteil
  • enthält BCAAs und Glutamin
  • in vielen leckeren Geschmacksrichtungen erhältlich

 

Drei kurze Trainings-Tipps von Dir für die Leser?

  1. Gib 110% und Du erhältst 200% mehr Resultate!
  2. Nicht träumen, sondern seine Träume verwirklichen!
  3. Ehrgeiz, Disziplin und Durchhaltevermögen = Erfolg!

 

Benny, welche Ziele hast Du noch in Deinem Leben?

Benny Braun: Ich trainiere seit über 20 Jahren. Ich habe in meinem Leben mehr erreicht als ich mir jemals zu träumen gewagt hätte. Ich bin zufrieden. Ich habe 2 gesunde Kinder, bin verheiratet und als mein Vater vor einigen Jahren starb habe ich mir selbst geschworen mein Leben umzustellen.

Arbeit und Geld sind schön, aber ich habe für mich wichtigere Dinge entdeckt. Was das Training angeht läuft es bei mir besser denn je und ich hoffe das bleibt noch einige lange Zeit so!

 

Dein Motto?

„Work hard, have fun, make history!“

Bodybuilder Rücken

Wir bedanken uns bei Benny für das spannende Interview und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

 

Website: www.fitnsexy.de
Instagram: @beast_bbofficial


UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 KOMMENTAR
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Share via
Teile diesen Beitrag mit einem Freund