Trainieren ohne Geräte? 5 Tipps, wie Du im Urlaub fit bleibst

Training ohne Geräte im Urlaub? Das ganze Jahr über wird fleißig trainiert, auf die Kalorien geachtet und das Sixpack geformt. Dann kommt der Urlaub – Eis, Pizza und unzählige Cocktails. Als Kraftsportler möchte man natürlich in dieser Zeit nicht seine Form verlieren. In diesem Blog-Beitrag findest Du daher 5 wertvolle Tipps, wie Du auch am Strand unter Palmen garantiert fit bleibst!

 

Im Urlaub trainieren ohne Geräte oder sich einfach mal gehen lassen?

Dazu möchte ich Dir eine kurze Geschichte erzählen. Letztes Frühjahr machte ich für 8 Wochen eine strikte Diät.

Ich aß exakt nach Ernährungsplan und ging an mindestens 3 Tagen die Woche ins Fitnessstudio.

Täglich wenige Kalorien zu essen war wirklich eine Qual, doch am Ende nahm ich 8 Kilogramm ab und verlor 10 cm an Bauchumfang!

Dabei erreichte ich eine wirklich gute Strandfigur inkl. Sixpack. Ich fühlte mich so gut wie schon lange nicht mehr!

Doch dann kam der Urlaub – 2 Wochen ging es in die Toskana, wo wir in einem All-inclusive-Hotel untergebracht waren!

Mental war ich darauf eingestellt, mich einfach mal gehen zu lassen. Nach der harten Diät einfach mal kein Sport und essen, worauf ich Lust hatte.

Dabei standen Pizza, Pasta und jede Menge Eis auf der täglichen Speisekarte.

Die ersten 3 Tage war das auch kein Problem, doch dann fühlte ich mich immer schlechter und ich merkte, wie mein Körper langsam aber sicher begann, die Kalorien wieder in die Fettdepots einzulagern.

Nach ca. einer Woche hatte ich wieder 3 Kilogramm mehr auf den Hüften und als der Urlaub sich dem Ende neigte, hatte ich fast meine alte Form wieder erreicht.

Wenig erholt und sehr deprimiert über meine körperliche Form, kam ich dann schlussendlich nach 2 Wochen wieder nach Hause.

Mittlerweile habe ich aus dieser Geschichte gelernt und ich halte mich auch im Urlaub fit.

Allerdings sieht mein Training ohne Geräte unter Palmen anders aus als Zuhause.

Meine 5 besten Tipps, wie ich es in Zukunft schaffe, auch im Urlaub fit zu bleiben, erfährst Du jetzt in den folgenden Absätzen …

 

5 Tipps, wie Du auch unter Palmen fit bleibst

Tipp 1 – Trainieren ohne Geräte muss nicht sein – buche Dir ein Sporthotel

Wenn Du auch im Urlaub nicht auf das Muskeltraining verzichten möchtest, dann checke Dich in ein Sporthotel ein.

Dort hast Du dann auch die Möglichkeit, im hauseigenen Fitnessstudio zu trainieren. Deine Ausdauer kannst Du im Schwimmbad oder auf dem Tennisplatz trainieren.

Um sicherzugehen, dass das Fitnessstudio im Hotel den eigenen Ansprüchen genügt, sollte vor der Buchung in jedem Fall die zugehörige Internetseite auf Bilder überprüft werden.

Ist man sich nicht sicher, kann man auch einfach bei der Rezeption anrufen und nachfragen, welche Trainingsgeräte zur Verfügung stehen.

Besonders wenn Du für längere Zeit auf Reisen bist und Du ernsthaft alle Muskelpartien trainieren möchtest, sollten bestimmte Geräte/Hanteln vorhanden sein.

 

Tipp 2 – Sei sportlich aktiv – anstatt faul am Strand zu liegen

Für die meisten Menschen bedeutet Urlaub, am Strand bei 40 Grad herumzuliegen und nichts tun. Stundenlang sich die Haut in der Sonne brutzeln zu lassen.

Dabei bieten der Strand und das Meer so viele tolle Möglichkeiten auch ohne Geräte zu trainieren und somit sportlich aktiv zu sein!

Ein ganz besonderes Erlebnis ist das Joggen im Sand am frühen Morgen, direkt am Meer.

Bei dieser traumhaften Kulisse vergessen viele Sportler die Anstrengung und genießen einfach nur den Ausblick.

Somit ist der Lauf am Strand ein perfekter Start in den Tag.

Auch Schwimmen im Meer oder im Pool des Hotels kann ein gutes alternatives Workout ohne Geräte darstellen.

Allerdings ist damit nicht das Planschen mit den Freunden gemeint. Vielmehr solltest Du versuchen, konstant eine halbe Stunde zu schwimmen.

Beachvolleyball, Beachsoccer, Kitesurfen, Beachtennis, Badminton oder Wasserball, sind nur ein paar weitere sportliche Beispiele, wie Du auch am Strand unter Palmen fit bleiben kannst!

Training im Urlaub
Krafttraining am Strand mit Fitnessbändern

 

Tipp 3 – Trainieren ohne Geräte nur mit dem eigenen Körpergewicht

Die meisten Hotels bieten zwar einen „Fitnessraum“ an, allerdings findet man dort meist nicht mehr als einen Crosstrainer oder ein Rudergerät.

Deine Muskeln kannst Du aber auch ohne Trainingsgeräte und nur mit ein wenig Fantasie und dem eigenen Körpergewicht trainieren.

Der große Vorteil davon ist, dass das Training auch unterwegs möglich ist und daher ganz praktisch in den Urlaub integriert werden kann.

Einige Trainingsübungen ohne Geräte, die ganz einfach nur mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt werden können, sind:

  • Beintraining: Sprints im Sand, Kniebeugen mit einem schweren Rucksack, Ast
  • Rückentraining: Klimmzüge an einem Ast, Rudern vorgebeugt, mit zwei befüllten Taschen
  • Brusttraining: Liegestütze, Dips zwischen zwei robusten Stühlen
  • Schultertraining: Seitheben oder Frontheben mit zwei befüllten Getränkeflaschen
  • Trizepstraining: Enge Liegestütze, Kickbacks mit einer Wasserflasche/Rucksack
  • Bizepstraining: Konzentrationscurls mit einem Stein oder Bizepscurls mit einem Ast
  • Bauchtraining: Sit-ups, Klappmesser, Beinheben hängend an einem Ast

Trainingsequipment, das in die Reisetasche passt:

Schnell mal eine Trainingseinheit im Hotelzimmer absolvieren? Auch kein Problem. Das folgende Trainingsequipment passt in jede Reisetasche:

Bauchroller
Bauchroller
29,90 EUR
Springseil
Springseil
10,99 EUR

 

Tipp 4 – Mit dem Fahrrad die Region erkunden

Im Urlaub kann es eine Menge Spaß machen, zusammen mit Freunden oder dem Partner auf einem Fahrrad die Region zu erkunden.

Man kann die Sonne und die Natur genießen und neue Orte entdecken. Ganz nebenbei ist man dann auch noch sportlich aktiv.

Zugeführte Kalorien werden so schnell wieder verbrannt und man bleibt auch im Urlaub fit!

Dabei ist es auch nicht notwendig, ein Fahrrad von Zuhause aus mitzunehmen. Informiere Dich einfach im Vorhinein, ob Dein Hotel auch Fahrräder verleiht.

Für weite Strecken und längere Ausflüge sind besonders auch E-Bikes zu empfehlen. Dann aber die Unterstützung des Motors möglichst gering halten! ;)

 

Tipp 5 – Achte auch im Urlaub auf Deine Proteinzufuhr

Im Urlaub werden meist Unmengen an Kohlenhydrate und Fette gegessen. Hochwertige Proteine sind da oftmals eher Mangelware.

Um als Kraftsportler die Muskeln vor Muskelabbau während eines längeren Urlaubs zu schützen, ist es daher immer von Vorteil ein hochwertiges Proteinpulver im Gepäck zu haben.

Ich persönlich verzichte daher auch im Urlaub nicht auf meinen leckeren Proteinshake!

EMPFEHLUNG - ESN Designer Whey Proteinpulver
  • enthält Molkenprotein-Konzentrat und Isolat
  • 80g Proteine pro 100g Pulver
  • perfekt für Muskelaufbau & Regeneration
  • in vielen leckeren Geschmäckern erhältlich
  • Made in Germany

 

Fazit

Ein paar Tage sich im Urlaub einfach mal gehen zu lassen, faul zu sein und essen, worauf man Lust hat, ist sicherlich kein großes Problem.

Dauert der Urlaub jedoch 2–3 Wochen oder länger, würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, sportlich aktiv zu bleiben und ein wenig auf die Ernährung zu achten!

Schließlich möchtest Du erholt, fit und entspannt aus dem Urlaub kommen und nicht gestresst, faul und übergewichtig – oder?

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir berichten, dass das Training ohne Geräte im Urlaub immer eine tolle Abwechslung zum klassischen Krafttraining im Fitnessstudio ist.



↺ Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert, am 20. November 2022

ÜBER DEN AUTOR




UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE




SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 KOMMENTARE
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Share via