Zughilfen – Vorteile & Nachteile + die richtige Anwendung

↺ Letzte Aktualisierung:

Zughilfen verwendung

Steht in Deinem Trainingsplan schweres Kreuzheben oder schweres Rudern? Rutscht Dir auch manchmal das Gewicht aus der Hand, sodass Du die Übung abbrechen musst, obwohl der eigentliche Muskel – der Rückenmuskel, noch längst nicht erschöpft ist? Genau aus diesem Grund gibt es Zughilfen. Was genau Zughilfen sind und welche Vor- und Nachteile sie mitbringen erfährst Du hier…

 

Was sind Zughilfen?

Wer mit sehr schweren Gewichten trainiert kennt das Problem – irgendwann lässt der Unterarm und die Griffkraft nach.

Der zu trainierende Zielmuskel hätte dabei aber noch genügend Kraft um weitere Wiederholungen auszuführen, jedoch muss die Übung abgebrochen werden damit die Gewichte nicht aus der Hand rutschen.

Besonders häufig ist dies der Fall bei schwerem Kreuzheben, Ruderübungen oder bei Klimmzügen. Genau aus diesem Grund wurden Zughilfen entwickelt.

Klassische Zughilfen sind aus Leder oder Baumwolle und mit einer Schlaufe am Ende. Es gibt sie aber auch mit Stahlhacken und aus Kunstfasern wie Nylon oder Neopren.

Zughilfen sind im Kraftsport jedoch ein sehr umstrittenes Trainingszubehör! Für viele sind sie ein praktischer Trainingsbegleiter. Zughilfen bieten jedoch nicht nur Vorteile, sondern haben auch einige entscheidende Nachteile, die ich dir im nächsten Absatz genauer zeigen werde.

 

Zughilfen kaufen? Das sind unsere Top 3


  • MarkeMarke
  • MaterialMaterial
  • gepolstertgepolstert
  • Unsere
    Bewertung
    Unsere
    Bewertung
  • Amazon BewertungAmazon Bewertung
  • Amazon PrimeAmazon Prime
  • Zughilfen
  • Leistungs-Sieger
  • MarkeGasp
  • MaterialBaumwolle
  • gepolstertyes
  • Unsere
    Bewertung
    98%
    "Ausgezeichnet"
  • Amazon Bewertung
  • Amazon Prime
  • Zughilfen
  • Preis / Leistungs-Sieger
  • MarkeFitgriff
  • Material80% Baumwolle / 20% Elasthan
  • gepolstertyes
  • Unsere
    Bewertung
    100%
    "Ausgezeichnet"
  • Amazon Bewertung
  • Amazon Prime
  • Zughilfen
  • Allrounder
  • MarkeClimaqx
  • MaterialNeopren / Schaumstoff
  • gepolstertyes
  • Unsere
    Bewertung
    96%
    "Sehr Gut"
  • Amazon Bewertung
  • Amazon Prime

 

Zughilfen mit Schlaufe oder Stahlhaken?

Zughilfen gibt es in mehreren Varianten, zum einen die klassischen Zughilfen mit einer Schlaufe und zum anderen Zughilfen mit einem Stahlhaken.

Zughilfen mit Stahlhaken kann ich aus meiner Erfahrung nicht empfehlen, denn diese sind meist nur bei geraden Hantelstangen brauchbar. Auch fühlen sich solche Zughilfen meist nicht gut an und führen schnell zu Handgelenksproblemen.

Zughilfen werden hauptsächlich bei sehr schweren Gewichten verwendet, daher müssen sie aus einem sehr robusten und strapazierfähigen Material sein. Billige Zughilfen können daher schnell reißen und Handgelenksprobleme verursachen. Zughilfen mit guter Qualität bestehen normalerweise aus Leder, Baumwolle oder Nylon und besitzen eine Polsterung im Handgelenksbereich.

Die besten Erfahrungen habe ich mit klassischen Zughilfen aus Baumwolle oder Neoprene und mit einer Schlaufe gemacht. Solche Zughilfen bieten auch einen sehr guten und festen Griff.

 

Welche Vorteile bieten Zughilfen beim Training?

  • Durch den Einsatz von Zughilfen kann das Gewicht bei allen Zugübungen nicht mehr aus der Hand rutschen.
  • Zughilfen ermöglichen durch eine verbesserte Griffkraft das Bewältigen von mehr Wiederholungen und mehr Gewicht.
  • Gewichte können auch durch schwitzige Hände leicht aus der Hand rutschen. Auch dieses Problem kann mit Zughilfen gelöst werden.
  • Aufgrund mehr Wiederholungen und Gewicht kann der Zielmuskel besser und länger trainiert werden. Durch diesen Effekt ist es möglich, eine höhere Intensität und einen höheren Reiz auf den Muskel auszuüben, was wiederum zu mehr Muskelwachstum führen kann.
  • Weil der Unterarm und das Handgelenk entlastet werden, führt dies meist automatisch zu einer besseren Ausführung der Übung.
  • Wer Zuhause trainieren möchte kann Zughilfen für das Steigern der Gewichte verwenden, aber auch im Fitnessstudio sind Zughilfen einsetzbar und leicht zu transportieren.
  • Zughilfen sind meist sehr günstig in der Anschaffung.

 

Welche Nachteile hat die Verwendung von Zughilfen?

Viele Kraftsportler sind der Meinung, dass durch das zu häufige Verwenden von Zughilfen die Griffkraft auf der Strecke bleibt. Aus diesem Grund sollte man Zughilfen nur sparsam verwenden!

Beim Ausführen von schwerem Kreuzheben oder Ruderübungen, ist die Anwendung von Zughilfen meist ok. Nicht verwenden sollte man jedoch Zughilfen bei Übungen wie Langhantel-Frontheben, Klimmzügen oder Seitheben.

Bei zu häufiger Verwendung von Zughilfen besteht die Gefahr von Handgelenksschmerzen.

Die Griffkraft dient normalerweise als Schutzfunktion vor Überbelastung. Wer Zughilfen verwendet umgeht diese Schutzfunktion und läuft Gefahr, sich durch zu schwere Gewichte zu verletzen.

 

Wie funktioniert die Anwendung und das Anlegen von Zughilfen?

Zum Schluss noch ein Video wo sehr gut erklärt wird, wie Du Zughilfen richtig anlegen musst:

 

Zughilfen kaufen – das sind die Top 3 Amazon-Bestseller



UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE




Permalink zu diesem Beitrag: https://www.aesthetics-blog.com/zughilfen-anwendung-vorteile-nachteile/


Share via
Teile diesen Beitrag mit einem Freund