Bogenschießen für Anfänger – Ausrüstung, Infos & Tipps

↺ Letzte Aktualisierung: 1. September 2020

Bogensport

Bogenschießen fordert vom Schützen stille Konzentration und einen freien Kopf – perfekt, um abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Somit bringt der Bogensport wohltuende Entschleunigung in den modernen hektischen Alltag. Welche Arten des Bogenschießens es gibt, was Du alles an Equipment beim Bogensport als Anfänger brauchst, sowie hilfreiche Infos & Tipps erfährst Du jetzt hie

 

Was versteht man unter Bogensport?

Tatsächlich umfasst der Begriff “Bogensport” eine ganze Reihe von verschiedenen Arten des Bogenschießens, die sich hauptsächlich im Ziel und im Ort unterscheiden. Eines gemeinsam haben sie aber alle: Du benutzt Pfeil und Bogen, um möglichst genau einen festgelegten Zielbereich zu treffen.

 

Welche verschiedenen Arten des Bogenschießens gibt es?

Klassisches Scheibenschießen

Bogenschießen Zielscheiben

Hier ist eine Zielscheibe mit einer Scheibenauflage versehen, auf der sich wiederum bunte Ringe befinden. Auf ebenjene wird geschossen. Die „goldene Mitte“ bringt die meisten Punkte.

Scheibenschießen kann draußen auf dem Rasen oder in einer Halle stattfinden. In der Regel ist das Gelände flach und die Entfernung zum Ziel bekannt.

Feldbogenschießen

Feldbogenschießen

Die Parcours sind im freien Gelände aufgebaut, mal schießt Du bergauf, mal bergab. Wie weit die Ziele entfernt sind, weißt Du hier nicht immer. Durch die Neigung des Geländes und die unbekannte Entfernung kann das Feldbogenschießen selbst für erfahrene Schützen richtig herausfordernd sein!

3D-Bogenschießen

3D Bogenschießen

Interessant für all jene, die die ursprüngliche Bedeutung von Pfeil und Bogen nachempfinden möchten. Hier schießt Du nicht auf Scheiben, sondern auf dreidimensionale Ziele, zum Beispiel Tierfiguren aus Schaumstoff. Es gibt überall in Deutschland 3D-Parcours.

4D-Bogenschießen

Ganz modern ist diese Variante, bei der die zu treffenden Ziele auf eine große Leinwand projiziert werden – und sich bewegen! Dank fortschrittlicher Technik registriert die Leinwand nicht nur den Einschlag Deines Pfeils, sondern sogar dessen Flugbahn.

Weitere Arten des Bogenschießens

Darüber hinaus gibt es das japanische Kyūdō, das berittene Bogenschießen vom Pferderücken aus und das traditionelle Bogenschießen, das völlig ohne technisches Zubehör auskommt.

Bogenschießen pferd

Du hast die Qual der Wahl – Spaß macht der Bogensport in jedem Fall!

 

Bogenschießen für Anfänger – welche Ausrüstung brauchst Du?

1. Der Bogen

Er ist das Herzstück – und natürlich gibt es auch hier nicht nur eine Sorte. Die beiden Klassiker sind der Compound- und der Recurvebogen.

  • Compoundbogen: Die moderne Bogenart nutzt das bekannte Flaschenzugsystem, sodass Du weniger Kraft aufwenden musst, um einen schnellen Pfeil abzuschießen. Ein ausgeklügeltes Rollensystem nimmt Dir nämlich einen Teil der Arbeit ab. Die Bögen sehen wundervoll futuristisch aus.
  • Recurvebogen: Dieser erinnert an traditionelle Bögen. Die beiden Enden sind nach vorn geschwungen, was ihm seinen Namen verleiht. Hier musst Du für dieselbe Pfeilgeschwindigkeit mehr Kraft aufwenden als bei einem Compoundbogen. Dafür sind Recurvebögen handlicher, robuster und pflegeleichter.

Die Entscheidung fällt Anfängern nicht immer leicht. Lass Dich daher am besten von den Profis im Fachhandel beraten.

TIPP: Du findest auch alles rund ums Bogenschießen auf bogensportwelt.de – inklusive einer ausführlichen Beratung.

2. Der Pfeil

Hier kann es kompliziert werden – denn der Pfeil passt im Optimalfall zu Deinem Bogen, Deiner gewählten Bogensportart, Deiner Kraft und anderen Merkmalen. Für den Einstieg hältst Du aber einfach erst mal die Augen nach einem hochwertigen Bogenset für Anfänger offen!

Fachgeschäfte wissen, wie schwer es ist, all die Werte, Pfeilspitzen und Nocken (das rückseitige Ende des Pfeils, das auf der Bogensehne aufliegt) zu durchschauen. Daher bieten sie oftmals Sets an, die alles beinhalten, was Du benötigst, selbstverständlich auch zum Bogen passende Pfeile.

3. Bogensport Zubehör

Fingerschutz, eine Tasche für den Transport, Köcher und eventuell Ersatzsehnen solltest Du dabeihaben.

Genau wie beim Krafttraining und jeder anderen Sportart kann es passieren, dass Du schnell eine Leidenschaft für das Schießen mit dem Bogen entwickelst. Möchtest Du dann so richtig in den Bogensport einsteigen, dann kannst Du über weiteres Zubehör nachdenken:

  • Pfeilauflage,
  • Visier,
  • Release,
  • Stabilisatoren,
  • Sehnendämpfer

Der Bogensport ist selbstverständlich mit der Zeit gegangen und bietet viel interessantes Zubehör!

Für den Anfang aber reicht es, wenn Du Dich mit Pfeil, Bogen, Köcher und einer Tasche eindeckst. Du wirst schnell merken, wenn Du mehr brauchst – versprochen!

 

Bogensport Tipp zum Schluss

Nachdem Du Dich nun für eine Bogensportart entschieden und Du Dir das passende Equipment zugelegt hast, empfehle ich Dir, Dich nach einem Verein oder Kurs in Deiner Nähe umzuschauen. Die berühmte Suchmaschine kann Dir dabei sicher helfen.

Der Vorteil: Bogensportvereine, -clubs und -kursanbieter stellen Dir eine sichere Schießumgebung, sowie die nötige Hilfestellung bereit, sodass Du Dich um nichts weiter zu kümmern brauchst.

Wichtig: Bitte versuch auf keinen Fall in Deinem Garten oder Hinterhof an selbstgebauten Zielen zu üben! Das ist gerade für Anfänger sehr gefährlich!

Ich hoffe ich konnte Dir durch diesen Beitrag ein paar spannende Einblicke in den Bogensport geben und wünsche Dir zum Schluss noch viel Spaß bei der schönen und entspannenden Sportart Bogenschießen!

 

Hast Du noch weitere Fragen zum Thema Bogensport?
Dann schreibe jetzt einen Kommentar…


UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 KOMMENTARE
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Share via
Teile diesen Beitrag mit einem Freund