«

»

Beitrag drucken

Rudergerät Test – die 3 besten Rudermaschinen unter 500 Euro

Rudergerät Test

Beim Rudern mit einem Rudergerät kannst Du ganz einfach Deinen gesamten Körper von Zuhause aus trainieren. Zudem macht das Rudern eine Menge Spaß! Dabei muss ein Rudergerät nicht immer teuer sein. Auch im Bereich unter 500 Euro gibt es sehr gute Rudermaschinen, die ich Dir in diesem Rudergerät Test vorstellen möchte.

 

Rudergerät Test – unsere Top 3 im Überblick


  • Marke/ModellMarke/Modell
  • Widerstands-SystemWiderstands-System
  • Widerstands-StufenWiderstands-Stufen
  • AnzeigeAnzeige
  • Maximale BelastbarkeitMaximale Belastbarkeit
  • TestergebnisTestergebnis
  • BewertungBewertung
  • Leistungs-Sieger
  • Rudergerät Test
  • Marke/ModellArtemis 2 V-Fit AR1
  • Widerstands-SystemSchwungrad-Widerstands-System
  • Widerstands-Stufen1
  • AnzeigeSchlagzahl, Schlagzahl pro Minute, Zeit, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit & Entfernung
  • Maximale Belastbarkeit115 Kg
  • Testergebnis96%
    "Ausgezeichnet"
  • BewertungSternebewertung
  • Allrounder
  • Rudergerät Test
  • Marke/ModellSportPlus MR-008-B
  • Widerstands-SystemMagnet-Brems-System
  • Widerstands-Stufen8
  • AnzeigeRuderschläge, Energieverbrauch, Schlagfrequenz, Zeit, Puls
  • Maximale Belastbarkeit150 Kg
  • Testergebnis98%
    "Ausgezeichnet"
  • BewertungSternebewertung
  • Preis-Sieger
  • Rudergerät Test
  • Marke/ModellChristopeit Lugano 1560
  • Widerstands-SystemMagnet-Brems-System
  • Widerstands-Stufen10
  • AnzeigeZeit, Ruderschläge, Kalorienverbrauch, Schlagzahl pro Minute
  • Maximale Belastbarkeit120 Kg
  • Testergebnis95%
    "Ausgezeichnet"
  • BewertungSternebewertung

 

Was ist ein Rudergerät?Rudergerät Test

Ein Rudergerät, auch Ruderergometer oder im englischen auch Rower genannt, ist ein Trainingsgerät, mit dessen man den Körper im Bereich Kraft-Ausdauer trainieren kann.

Die gesamte Körpermuskulatur beteiligt sich dabei beim simulierten Rudern über dem Wasser. Bei einem Rudergerät Test kann zwischen zwei verschiedenen Rudergerät-Systemen unterschiedenen werden:

  • Zum Einen das Rudern mit zwei unabhängig voneinander funktionierenden Auslegern
  • und zum Anderen das klassische Rudergerät mit Seilzug.

Ein Rudergerät mit Seilzug ist dabei die beliebtere Variante, sie eignet sich auch perfekt für Trainings-Einsteiger.

In diesem Rudergerät Test möchte ich Dir daher die 3 besten Rudergeräte mit Seilzug vorstellen, welche Du zum Teil deutlich unter 500€ erhältst.

 

Welche Vorteile bietet ein Rudergerät?

Durch das Ganzkörpertraining mit einem Ruderergometer verbrennt man nicht nur ordentlich Kalorien, sondern wird auch körperlich fitter und kräftigt seine Rückenmuskulatur. Rückenbeschwerden können so stark verbessert oder gar geheilt werden.

Der typische Körperbau eines Ruderers sind kräftige runde Schultern, ein breiter Rücken, sowie starke Beine. Die Bauchmuskulatur und das Herz-Kreislaufsystem profitieren ebenfalls sehr gut vom Rudertraining. Du kannst also mit einem Rudergerät einen Sixpack aufbauen und erhältst zudem mehr Kondition für den Alltag.

Ein weiterer Vorteil beim Training mit dem Rudergerät ist, dass es ein sehr gelenkschonendes Training ist und es sich daher auch für sehr stark übergewichtige Menschen eignet.

Wer also vor hat sich ein Rudergerät für Zuhause anzuschaffen, der macht damit eine hervorragende Investition in den eigenen Körper!

 

Rudergerät Test – die 3 besten Rudergeräte im Detail

1. Rudergerät Test – SportPlus Rudermaschine SP-MR-008Sportplus Rudergerät Test

 

Diese Rudermaschine überzeugt durch seine professionelle Widerstandserzeugung mittels eines Windrades, welches 8-fach verstellbar ist. Durch seine besonders lange Aluminium-Rollschiene (110 cm), die für eine Körpergröße von ungefähr 2 Meter geeignet ist, ist das Rudergerät von SportPlus ideal für sehr große Menschen. Zudem hat das SportPlus Rudergerät ein integriertes Empfangsteil für 5 kHz Brustgurte.

Es eignet sich für ein Benutzergewicht von bis zu 150 kg und ist klappbar, daher schnell und unkompliziert verstaubar. Das maximale Benutzergewicht beläuft sich allerdings nur auf 110 kg.

 


 

2. Rudergerät TestV-Fit AR1 Artemis 2 Rudergerät

V-Fit AR1 Rudergerät Test

 

Das 212 cm lange V-Fit Artemis 2 Rudergerät funktioniert mit einem Schwungrad-Widerstands-System, welches auch oft in den Fitnessstudios zu finden ist. Durch den Stahlrahmen ist diese Rudermaschine für den geringen Preis äußerst stabil und hält einem Benutzergewicht von maximal 115 Kilogramm stand.

Das Rudergerät selbst ist mit 19,5 Kilogramm ein Leichtgewicht und kann zudem durch den faltbaren Rahmen leicht verräumt werden. Mit dabei ist beim V-Fit AR1 Artemis 2 Rudergerät auch ein Computer der die Schlagzahl, die Schlagzahl pro Minute, die Geschwindigkeit, die Entfernung, sowie den ungefähren Kalorienverbrauch misst

 


 

3. Rudergerät Test – Christopeit Rudergerät LuganoRudergerät Test

 

Das Christopeit Rudergerät ist mit einem Magnet-Brems-System ausgestattet, dessen Schwungmasse rund 6 kg beträgt. Der Widerstand ist 10-stufig einstellbar. Damit der Ruderer alles im Blick hat, ist das Lugano Rudergerät von Christopeit mit einer digitalen Anzeige von Zeit, Ruderschlägen und weiteren Parametern ausgestattet.

Diese Rudermaschine ist sehr stabil und für Personen mit einem maximalen Körpergewicht von 120 Kilogramm geeignet.

 


 

VIDEO – die richtige Technik & Ausführung beim Rudern mit dem Rudergerät

 

Rudergerät kaufen – worauf musst Du achten?

Du möchtest fitter, stärker und muskulöser werden? Du hast Dich entschieden, Dir ein Rudergerät für Zuhause zu kaufen? Dann solltest Du Dir vor dem Kauf Gedanken über die folgenden 5 Punkte machen:

– das Zugsystem

Beim Rudergerät kaufen hast Du die Wahl zwischen zwei Zugsystemen: Zum Einen gibt es hier das Rudergerät mit Auslegerarme, welche voneinander unabhängig bewegt werden können. Diese Variante ist dem Rudern in einem Ruderboot am ähnlichsten.

Das zweite Zugsystem sind Rudergeräte mit Seilzug und T-Griff, welche Du auch hier in unserem Rudergerät Test findest. Diese Variante eignet sich perfekt für Ruder-Anfänger, da hier die Rudertechnik noch nicht perfekt beherrscht werden muss.

Beide Zugsysteme bieten den selben Trainingseffekt. Ich persönlich bevorzuge ein Rudergerät mit Seilzug. Für welche Variante Du Dich jedoch entscheidest, ist reine Geschmackssache.

 

– das Widerstandssystem

Auch hier hast Du die Qual der Wahl! Im folgenden ein kurzer Überblick der gängigsten Widerstandssysteme:

  • Hydraulikbremssystem: Dieses System findet man ausschließlich bei Rudergeräten mit Ausleger. Dieses System fordert ein hohes Maß an Koordination, um gleichmäßige Bewegungsabläufe zu erreichen.
  • Magnetbremssystem: Bietet einen harmonischen Bewegungsablauf mit verstellbaren Stufen. Dieses System ist zudem wartungs- und verschleißfrei.
  • Wasserwiderstandssystem: Je fester Du ziehst, desto höher wird der Widerstand. Sogenannte WaterRower mit Wasserwiderstandssystem sind dem Rudern am Ruderboot am ähnlichsten.
  • Luftwiderstandssystem: Wie beim Wasserwiderstandssystem wird auch hier der Widerstand höher, je fester man zieht.
    .

– der Preis

Wer sich ein wenig bei der Produktauswahl von Rudergeräten umsieht, der wird schnell feststellen, dass es enorme Preisunterschiede gibt. In diesem Beitrag habe ich Dir oben Rudergeräte unter 500 Euro vorgestellt.

Es gibt jedoch auch Rudergeräte, die in der Preisklasse zwischen 1.000 und 2.000 Euro liegen. Ein Beispiel ist hier der sehr hochwertige Concept2 Indoor Rower. Je nach Ausstattung, Widerstandssystem und Qualität der Materialien ändert sich hier auch der Preis.

TIPP: Du möchtest Dir Dein erstes Rudergerät kaufen und Du bist kein Profi-Ruderer? Dann reicht ein Rudergerät in der Preisklasse von 200 bis 600 Euro aus. Empfehlen kann ich Dir hier unseren Vergleichssieger – die Rudermaschine von SportPlus.

Ein Rudergerät kaufen unter 200 Euro würde ich Dir nicht empfehlen. Die Qualität ist hier meist mangelhaft!

 

– die Verarbeitung & Qualität

Die Haltbarkeit einer Rudermaschine hängt direkt mit der Verarbeitung und den verwendeten Materialien zusammen. Möchtest Du ein Rudergerät online kaufen, dann lies Dir am besten vorhandene Kundenrezensionen durch.

Hältst Du das Rudergerät erst einmal in Deinen Händen, dann sollte es einen stabilen und robusten Eindruck machen. Ist Deine gekaufte Rudermaschine eher ein klappriges Gestell und wirkt billig, dann zögere nicht und nutze Dein 14-tägiges Rückgaberecht.

 

– der Funktionsumfang des Computers

Hier solltest Du Dir Gedanken machen, welche Daten der Trainingscomputer auswerten können sollte. Funktionen wie, Anzahl der Ruderschläge, die Schlagfrequenz, absolvierte Trainingszeit, hinterlegte Distanz und ein durchschnittlicher Kalorienverbrauch sind meist Standard.

Funktionen, wie Herzfrequenz basiertes Training, vorprogrammierte Programme oder ein USB-Anschluss zum Speichern von Trainingseinheiten, sind dabei nur in ausgewählten Modellen vorhanden.

 

Tipp zum Schluss – Bodenschutzmatten für Rudermaschinen

Zwar sind alle in diesem Rudergerät Test angeführten Ruderermaschinen mit Füßen aus Hartgummi oder Plastik bestückt, allerdings empfehle ich trotzdem eine Bodenschutzmatte für Rudergeräte zu kaufen und zwar aus mehreren Gründen:

Zum einen schützt es zusätzlich den Parket- und Laminatboden vor Abdrücken und Kratzern und zum anderen wirkt eine Bodenschutzmatte für Rudergeräte stabilisierend und schallisolierend.

Eine solche Bodenschutzmatte ist übrigends nicht nur fürs Rudern sinnvoll, auch zusammen mit einer Hantelbank oder anderen Fitnessgeräten ist diese Matte eine gute Kombination!

Multifunktionsmatte für Rudergeräte

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.aesthetics-blog.com/rudergeraet-test/

12 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Avatar for Peter Böhm
    Florian

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass die Körperhaltung eine sehr wichtige Rolle spielt beim rudern, sehr schön erklärt!

  2. Avatar for Peter Böhm
    Jonathan

    Es ist super, dass man auch für unter 500 Euro ein gutes Rudergerät bekommen kann. Man kann mit diesen Rudergeräten gut trainieren und muss trotzdem nicht so tief in die Tasche greifen wie bei dem Kauf eines teuren Modells.

  3. Avatar for Peter Böhm
    Billy

    Ich persönlich denke das diese Geräte nicht schlecht sind aber man sollte immer bedenken für was man ein Rudergerät kaufen möchte, soll dieses Rudergerät gut aussehen oder spielt das Aussehen keine Rolle oder nur die Funktionen. Je mehr Funktionen ein Rudergerät hat, desto teurer ist er auch. Je teurer etwas ist, desto mehr Qualität besitzt er nicht immer aber fast immer.

    MFG,

    Billy

  4. Avatar for Peter Böhm
    Karl

    Durch meine Suche nach einem Rudergerät bin ich auf deinem Blog gestoßen. Danke erst einmal, dass du unterschiedliche Rudergeräte verglichen hast. Denn wer die Wahl hat, hat die Qual. Schön wie du alle Geräte miteinander vergleichst. Jetzt muss ich mich nur noch für ein Gerät entscheiden, dann kann ich mit dem Training beginnen.

  5. Avatar for Peter Böhm
    Fitness-fit.com

    Hey,

    super Beitrag!

    Rudergeräte sind einfach top.

    Also wer einen schönen Rücken haben möchte sollte sich ein Rudergerät zulegen.

  6. Avatar for Peter Böhm
    sportgeraete-check.com

    Du zeigst sehr schön auf, dass es auch gute Rudergeräte im Preissegment von 200-300 Euro gibt. Die reichen auch völlig für Anfänger und sogar Fortgeschrittene aus. Man muss sich nicht immer das teuerste Gerät anschaffen. Teuer ist meiner Meinung nach nicht immer gleich besser. Neben dem Schwimmen ist das Rudergerät Training die optimale Methode, um seinen Rücken zu stärken. Da man als Anfänger aber doch viel falsch machen kann, würde ich mir das Training an der Maschine immer von einer erfahrenen Person zeigen lassen. Zum Beispiel im Fitnessstudio von einem kompetenten Trainer. Sonst macht man seinen Rücken eventuell schneller kaputt als ihn zu stärken…

  7. Avatar for Peter Böhm
    Rudergerät Test

    Die Auswahl für den Low-Budget Bereich ist wirklich gut. Für fortgeschrittene bis weit fortgeschrittene würde ich allerdings immer ein Gerät in Studio-Qualität wie beispielsweise das Concept2 Rudergerät in Betracht ziehen.
    Aber um als Amateur im Winter gut zuhause trainieren zu könne reicht eines der genannten Geräte mehr als aus. Außerdem ist die Hemmschwelle sich ein solches Gerät anzuschaffen deutlich geringer als bei einem Concept2.
    lg

  8. Avatar for Peter Böhm
    Fitness

    Nicht schlecht, gute Zusammenfassung. Der Klassiker Waterrower ist nicht mit bei?

  9. Avatar for Peter Böhm
    Billy

    Also ich bin vom Rudern begeistert. Als Schreibtischtäterin ist es der beste Ausgleich für den Rücken, der denkbar ist. MP3-Player im Ohr und loslegen.
    Es ist im Gegensatz zu allen anderen Cardio-Geräten ein Ganzkörpertraining.
    Das Gerät im Studio ist ein sehr hochwertiges. Da macht es doppelt Spaß.
    Also besser nicht am falschen Ende sparen, sonst steht es bald unbenutzt in der Ecke und war sein Geld nicht wert – egal wie billig.

  10. Avatar for Peter Böhm
    Marie

    Super Beitrag! Mir gefällt besonders das Fazit mit den Schutzmatten. Den Teil liest man ehrlich gesagt nicht häufig! Weiter so

  11. Avatar for Peter Böhm
    Josef

    Super Artikel. Ich kann mittlerweile nicht mehr ohne mein Rudergerät

    Seit ich rudere, hat sich meine Körperhaltung enorm verbessert.

    LG Josef

  12. Avatar for Peter Böhm
    Fitness Lukas

    Sehr schöner Beitrag!

    Ich war auch lange am überlegen, welchen Low-Budget-Rudergerät ich mir zulege und habe mich letztendlich für das SportPlus SP-MR-008 entschieden.

    Ich rudere 3 mal die Woche ca. 40 min und das schon seit knapp über einem Jahr und das Rudergerät läuft noch wie am ersten Tag,

    Es muss nicht immer teuer sein, da kann ich dir nur zustimmen.

    Viele Grüße
    Lukas

  1. Fitnessbike Test | II❶II welches Fitnessbike zum anregen des Stoffwechsels? (März/2017) | + RATGEBER

    […] Neben den Beinen, sollte auch der Rücken von gelegentlich einem Training unterzogen werden. Rudermaschinen, helfen dabei die Rückenmuskulatur zu stärken und etwas für die Haltung zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag mit einem Freund

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Website verwendet Cookies. Bitte klicken Sie auf Cookies "Akzeptieren", damit wir Ihnen das beste Surferlebnis bieten können.

Schließen