fbpx

HIIT Training – ein echter Geheimtipp beim Abnehmen

HIIT Training

Das Hochintensive Intervalltraining, kurz auch HIIT Training genannt, ist eine sehr effektive Form von Ausdauertraining und lässt Fettzellen schnell und effektiv schmelzen. Zusätzliches HIIT Training in einer Diät, hilft enorm beim Abnehmen und ist fast schon ein wahrer Geheimtipp! Mehr zum Thema Intervalltraining erfährst Du jetzt hier…


 

Was ist das Hochintensives Intervalltraining, kurz auch HIIT Training genannt?

Beim HIIT Training handelt es sich um eine spezielle Form von Ausdauertraining, welche besonders darauf ausgelegt ist, in möglichst kurzer Zeit, den Fettstoffwechsel maximal zu aktivieren.

Dabei gilt es mehrmals den Puls, in einer kurzen Zeitspanne, maximal in die Höhe zu treiben. Direkt nach der hochintensiven Phase folgt eine Erholungsphase. HIIT Training darf nicht verwechselt werden mit dem HIT Training (High Intensity Training), welches ein Muskelaufbau-Trainingssystem ist.


 

Wie genau sieht eine HIIT Trainingseinheit aus?

Das Grundprinzip von HIIT Training liegt darin, dass nach einer Hochintensiven-Phase von 15-60 Sekunden, eine Erholungsphase mit niedriger Intensität folgt, die ca. 30 Sekunden bis 3 Minuten andauert. HIIT Training eignet sich auch sehr gut beim Abnehmen, um in kürzester Zeit den Stoffwechsel und somit den Kalorienverbrauch maximal zu erhöhen.

HIIT Training – so sieht ein praktisches Beispiel auf dem Laufband aus:

  • 5 Minuten aufwärmen/dehnen,
  • danach 2 Minuten langsames Laufen bei 7-8 Km/h,
  • direkt danach 1 Minute schnelles Laufen bei 10-12 Km/h.
  • danach wieder 2 Minuten langsames Laufen bei 7-8 Km/h
  • Das Ganze wird nun  5-mal wiederholt.

TIPP: Bei keinem Intervalltraining darf mein Apple iPod Shuffle fehlen – guter Sound beim HIIT-Training ist der beste Trainingsbooster und die Zeit vergeht wie im Flug!


 

Welche Vorteile hat das HIIT Training gegenüber dem klassichen Ausdauertraining?

HIIT wird nur maximal 10-30 Minuten durchgeführt, ist aber genauso effektiv wie beispielsweise 60 Minuten Joggen.

Wer regelmäßig klassisches Ausdauertraining, mit immer gleichbleibender Intensität betreibt, wird schnell merken, dass mit der Zeit es an Effektivität verliert. Der Körper gewöhnt sich an die monotone Belastung und auch der Nachbrenneffekt nach dem Ausdauertraining lässt mit der Zeit nach.

Hingegen wird beim Intervalltraining der Körper kurz, dafür aber sehr intensiv belastet, wodurch auch noch Stunden nach dem Training eine erhöhte Kalorienverbrennung zu erwarten ist.

Ein weiterer entscheidender Vorteil beim Intervalltraining ist, dass durch die ständig wechselnden Intervalle die Zeit dadurch viel schneller vergeht.

HIIT Training ist, wie der Name es verspricht, ein hochintensives Ausdauertraining und man kommt sehr schnell an seine körperlichen Grenzen. 2-3 HIIT Trainingseinheiten in der Woche, für jeweils 10-30 Minuten reichen vollkommen aus, um den gewünschten Fettverbrennungseffekt zu erreichen.

 

Intervalltraining – Infografik

Hiit Training Infografik

HIIT Trainingsplan jetzt kostenlos Downloaden

Einfach unten Deine E-Mail Adresse eingeben und Du erhältst unseren kostenlosen HIIT-Trainingsplan per E-Mail zugesendet. Viel Erfolg!



UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE




Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.aesthetics-blog.com/fett-verbrennen-hiit-cardiotraining/

15 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ich mag HIIT Training auch sehr gern. In sehr kurzer Zeit kann man da wirklich sehr gute Ergebnisse erzielen.

  2. Das klingt richtig gut, momentan geh ich jeden Tag zwei mal Joggen je 60 Minuten.
    Wie schon angesprochen ist das nach einer gewissen Zeit wirklich langweilig. Da klingt das HIIT Training wirklich viel besser. Werd ich ab morgen gleich mal ausprobieren.

    1. Hi Sam,
      und wie fandest du die HIIT Einheit?

      Viele Grüße,
      Peter

    • Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin on 11. Juli 2014 at 06:01
    • Antworten

    Hallo und guten Morgen.

    Auch für mich stellen die kurzen und harten Trainingseinheiten eine optimale Trainingsergänzung da. Mache sie beinahe lieber, da nur kurze Zeit investiert werden muss. Gilt ebenso für das Tabata Training. Hart, kurz aber intensiv.

    Beste Grüße.

    1. Hallo Torsten,

      HIIT Einheiten sind schon eine tolle Sache ich mache sie auch viel lieber als klassisches Cardiotraining. Sie fordern einen richtig hart, benötigen wenig Zeit und sind meiner Meinung nach auch um einiges effektiver in der Fettverbrennung!

      HIIT-Einheiten in einer Diät sind absolut genial!

      Viele Grüße,
      Peter

  3. Hallo!

    Dank deines Beitrags werde ich heute zum ersten mal ein HIIT-Training durchführen. Mal schaun ob das wirklich so gut ist wie Ihr hier es alle darstellt – ich werde auf jedenfall berichten ;-)

    1. Freu mich auf dein Feedback Antonia! ;)

    • Sebastian | Fitness Anfänger on 21. Juli 2014 at 11:26
    • Antworten

    Hi Peter,

    vielen Dank für den Artikel! War auf der Suche nach einenr neuen Motivation um den WM Speck abzutrainieren. Habe es die letzte Woche täglich gemacht und muß sagen, dass es deutlich mehr Spaß macht als reines Ausdauertraining. Habe normalerweise auch nicht so viel Zeit wegen Job, deswegen sind kurzen Intervalle umso besser:)

  4. Das sind so Trainingseinheite, die man mit vielen Geräten kombinieren kann. Was ich auch super daran finde ist, das man auch mal schnell Abends nur mal ne halbe Stunde trainieren kann. So kann sich eigentlich niemand rausreden, das er keine Zeit für Sport hat.

  5. Hallo :) ich hab das heute mal mit dem Crosstrainer probiert. Normalerweise mache ich 60min auf einer mittleren-leichten Stufe und stelle es in den letzten 10-5min auf eine stärkere Stufe. Dabei verbrenne ich ca. 500kcal (hat mir das Internet gesagt :D). Heute habe ich 25min durchgehend auf der starken Stufe trainiert. Meinst du ich habe ca. denselben Kalorienverbrauch erreicht?
    Meine Erfahrung: Fand ich sehr gut, bin danach sogar mehr durchgeschwitzt als wenn ich 60min trainiere. War etwas anstrengend, aber da es “nur” 25min waren ging das noch ganz gut. Vor allem dass ich an Zeit spare finde ich sehr gut, weil ich an manchen Tagen nicht so viel Zeit habe.
    Lg, Zarina.

    1. Hallo Zarina,
      der Sinn von HIIT ist aber nicht 25 Minuten durchgehend schnell zu laufen, da hast du etwas missverstanden! ;)
      Du solltest innerhalb von 25 Minuten immer Abwechselnd 1 Minute langsam laufen und 1 Minute schnell laufen.

      Damit du genau siehst was ich meine lade dir am besten einfach oben den HIIT-Trainingsplan runter!

      Viele Grüße,
      Peter

      1. Das ist ja cool – damit kann man abends innerhalb von 30 Minuten trainieren. Ich persönlich mag HIIT Training …

    • Reinhard on 18. Dezember 2015 at 10:35
    • Antworten

    Hallo Sportler! Ich hoffe das Ich hier noch eine Antwort bekomme…

    Ich möchte eigentlich nur wissen ob man das HIT Training auch am Fahrrad machen kann bzw ob es auch einen Sinn macht?

    Ich bedanke mich im Voraus

    Liebe Grüße

    1. Hallo Reinhard,
      klar kann man HIIT auch am Fahrrad machen!
      Beispiel: 1 Minute schnell radeln und dann wieder 1 Minute langsam und das wiederholst du 15 mal! ;)
      Beste Grüße,
      Peter

  6. Eine Freundin und ich haben auch regelmäßig HIIT gemacht. Hat mir auch viel mehr Spaß gemacht als Joggen, das war mir immer so langweilig. Da ist HIIT mit seinen Sprint-Phasen deutlich interessanter.
    Leider ist meine Freundin berufsbedingt weggezogen und allein hab ich doch keine Lust. Also bin ich auch zu den Fitness-Fanatikern in ein Studio gegangen. Macht aber wirklich Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Teile diesen Beitrag mit einem Freund

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Website verwendet Cookies. Bitte klicken Sie auf Cookies "Akzeptieren", damit wir Ihnen das beste Surferlebnis bieten können.

Schließen