Lachsrolle – super leckere Low-Carb Mahlzeit für Muskelaufbau

Bock auf was Neues? Bei dieser leckeren Low-Carb Lachsrolle handelt es sich um eine vollwertige Mahlzeit mit vielen hochwertigen Proteinen für den Muskelaufbau. Dieses Fitness-Rezept enthält wenig Kohlenhydrate und ist zudem sehr einfach in der Zubereitung. Das komplette Rezept findest Du jetzt in diesem Blog-Beitrag!

 

Was macht dieses Low-Carb Rezept so besonders?

Ernährst Du Dich Low-Carb oder möchtest Du einfach abends auf Kohlenhydrate verzichten? Dann ist die Low-Carb Lachsrolle die perfekte Mahlzeit für Dich!

Die Nährwerte eignen sind auch optimal für eine ketogene Diät, wie etwa die Atkins-Diät. Hier darfst Du ja maximal 40g Kohlenhydrate pro Tag zu Dir nehmen.

Mit nur 4 Gramm Kohlenhydrate pro Lachsrolle, kannst Du dann theoretisch auch zwei davon essen.

Lachs, Hühnereier und Käse sind zudem echte Proteinbomben, sie liefern jede Menge hochwertiger Proteine.

Zu guter Letzt schmeckt die Lachsrolle sehr lecker und ist auch für „Nicht-Sportler“ ein echter Genuss!

TIPP: Wähle beim Lachs, wenn möglich, BIO-Wildlachs aus Alaska, dieser liefert die beste und gesündeste Qualität! Bei den Hühnereiern sollte ebenfalls BIO auf der Verpackung stehen!

 

Zutatenliste – Low-Carb Lachsrolle

Für dieses Low-Carb Rezept benötigst Du nur wenige Zutaten. Die Mengenangaben sind ausreichend für 2 Lachsrollen (=2 große Portionen):

  • 2 Stk. Bio-Hühnereier Gr. L
  • 200g Spinat passiert
  • 200g Hüttenkäse 0,1% Fett
  • 200g Wildlachs oder Bio-Räucherlachs aus Alaska
  • 200g Emmentaler Käse

 

Zubereitung – einfach und schnell in 3 Schritten

1. Den Teig zubereiten

Als Erstes gibst Du in eine Schüssel den Spinat und die zwei Hühnereier.

Das Ganze gut verrühren und anschließend die Masse in ein Blech mit Packpapier geben.

Den Teig schön flach verteilen – ungefähr so dünn wie einen Pizzateig.

 

2. Mit Käse belegen

Nun wird der Käse fein gerieben und auf die verteilte Spinatmasse gleichmäßig aufgetragen.

Das Blech kommt danach für ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. Anschließend lässt Du den Teig für ca. eine halbe Stunde abkühlen.

Ist der Teig abgekühlt, wird im nächsten Schritt eine Schicht Hüttenkäse gleichmäßig aufgetragen.

Zum Schluss kommt dann noch der Lachs obendrauf.

Zubereitung Low-Carb Lachsrolle

 

3. Lachsrolle rollen

Damit die Lachsrolle auch eine Rolle wird, schneidest Du das Ganze in der Mitte auseinander und rollst jeweils eine Hälfte von oben nach unten ein.

Damit das Ganze auch gut zusammenhält, kannst Du die Rolle mit einem Zahnstocher befestigen.

Zum Schluss wird die Lachsrolle in eine Alufolie eingewickelt und für 8 Stunden in den Kühlschrank gegeben. Danach ist sie fertig zum Verzehr – Mahlzeit!

Low-Carb Lachsrolle

 

Nährwerte pro Lachsrolle (halbes Blech)

  • Protein: 72 g
  • Kohlenhydrate: 4 g
  • Fett: 53 g
  • Kalorien: ca. 800 Kcal

 

Tipp zum Schluss

Die Lachsrolle ist sehr sättigend und kann auch als vollwertige Mittagsmahlzeit angesehen werden. Sie ist auch ideal zum Mitnehmen in die Arbeit oder in die Schule.

Wenn man statt dem relativ fetten Emmentaler Käse einen mageren Käse, wie beispielsweise Gouda oder sonstige „Light“ Käse-Sorten, kann man so nochmals viele Kalorien einsparen!

Natürlich spart man dann auch am Geschmack.



↺ Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert, am 22. März 2022

ÜBER DEN AUTOR




UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE




SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 KOMMENTARE
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen