Sind Eier gesund? 7 Fakten, die Dich überzeugen werden

↺ Letzte Aktualisierung: 4. Mai 2020

Eier-gesund

Eier gesund? Von wegen! Eier sind ungesund, sie erhöhen den Cholesterinspiegel und machen Dich krank! So oder so ähnliche Sprüche kennen sicherlich viele von ihren Verwandten oder Bekannten, aber stimmen diese Aussagen wirklich? Oder sind Eier gesund und diese Sprüche nur weitere Ernährungs-Mythen, die sich hartnäckig über Generationen halten? Die Antwort + 7 Fakten, warum das Hühnerei gesund ist, erfährst Du jetzt hier…

 

Sind Eier gesund oder ungesund?

Seit jeher kursieren die verschiedensten Ammenmärchen und abschreckende Geschichten über den Verzehr von Hühnereiern. Aber es ist mittlerweile ganz klar, aus wissenschaftlicher Sicht sind Eier gesund und ein sehr wertvolles Nahrungsmittel, das viele wichtige Nährstoffe enthält!

Nicht umsonst werden Eier von vielen Bodybuildern, Sportlern und Menschen die abnehmen möchten, bewusst regelmäßig verzehrt. Eier fügen dem Menschen also grundsätzlich keinen Schaden zu – im Gegenteil, Eier von glücklichen Hühnern und am besten BIO, sind sogar sehr gesund!

 

3 Mythen, warum viele glauben, dass Eier ungesund sind

Eier sind ungesund Mythos 1 – Eier enthalten zu viel Cholesterin

Ja, Eier beinhalten Cholesterin. Des Weiteren ist es wahr, dass Cholesterin sich negativ auf den menschlichen Organismus, insbesondere auf das Herz-Kreislauf-System, auswirken kann.

Jetzt kommt das große Aber: Das Nahrungscholesterin von Eiern hat kaum Einfluss auf das Blutcholesterin im menschlichen Körper, da es kaum vom Körper absorbiert wird. Der Körper produziert selbst Cholesterin und zwar in weit höheren Mengen, als wir durch die Ernährung aufnehmen können.

Wird in Form von Eiern Cholesterin verzehrt, reguliert der Körper die eigene Produktion. Studien haben sogar ergeben, dass einige Probanden mit sinkenden Cholesterinwerten auf den Verzehr von Eiern reagiert haben!

WICHTIG!
Außerdem kommt es ganz besonders darauf an, was man zum Ei dazu isst. Ei mit Speck ist keine gesunde Kombination, hingegen ein Rührei mit Kartoffeln und Gemüse, ist die perfekte, gesunde Muskelaufbau-Mahlzeit!

Eier sind ungesund Mythos 2 – Eier enthalten schädliche Salmonellen

Ja, Eier können Salmonellen enthalten, auch wenn die Gefahr sehr gering ist. Das Risiko kann aber unkompliziert ausgemerzt werden, indem die Eier ausreichend erhitzt werden. Die Krankheitserreger, die Infektionen des Magen-Darm-Traktes auslösen können, werden dadurch abgetötet.

Eier sind ungesund Mythos 3 – Eier können dioxinbelastet sein

Ja, das könnten sie. Aufgrund des Skandals im Jahr 2010 heftet den Eiern nach wie vor ein schlechtes Image an. Seit dem Vorfall wurden die Kontrollen und Richtlinien jedoch drastisch verschärft.

Futterfett und Industriefett müssen seitdem gesetzlich separat gelagert und hergestellt werden. Zudem müssen Testlabore der Bundesregierung unverzüglich Bericht erstatten, wenn ein erhöhter Dioxingehalt vorliegt.

 

Wie viele Kalorien hat ein Ei und welche Nährstoffe bieten Eier noch?

Eier gelten aufgrund des breiten Spektrums an Mineralstoffen als nahezu perfektes Lebensmittel. Stoffe wie Calcium, Eisen, Natrium, Zink, Phosphor und Selen sind im rundlichen Energiebündel enthalten. Zudem sind im Hühnerei viele wichtige Vitamine vertreten, eine Ausnahme stellt Vitamin C dar.

– Das Eiklar,

auch Eiweiß genannt, besteht zu 87% aus reinem Wasser. 11% beherbergen die Proteine, 1% stellen die Mineralstoffe dar und 1% besteht aus Kohlehydraten. Das Eiweiß hat zudem eine hohe biologische Wertigkeit – es kann zu 100% von der Muskulatur aufgenommen werden.

– Das Eigelb,

es besteht zu 50% aus Wasser und weist einen Fettanteil von 32% auf. Zu 16% besteht das Eigelb aus Proteinen und zu 2% aus Mineralstoffen. Aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts können Eier den Muskelerhalt und Aufbau erheblich beeinflussen.

Zudem können Eier mit hohem Omega 3 Anteil den Fettabbau beschleunigen – mehr zu diesem Thema findest Du hier zum Thema gesättigte und ungesättigte Fettsäuren…

– Hühnerei Nährwerte im Überblick

Ei Größe M (ca. 58g) enthält:

  • 7,5g Eiweiß
  • 0,6g Kohlenhydrate
  • 6,4g Fett
  • ca. 90 Kalorien

 

7 Fakten, warum Eier gesund sind

  1. Eier beinhalten hochwertigstes Eiweiß – rund 6 Gramm Eiweiß pro Ei! Hier findest Du übrigens weitere natürlich Eiweißquellen!
  2. Eier enthalten wichtige Omega 3 Fettsäuren, speziell BIO-Eier besitzen 3x so viele Omega 3 Fettsäuren, wie ein herkömmliches Ei, da sie hochwertigeres Futter erhalten.
  3. Eier enthalten viele essentielle Vitamine, darunter Vitamin A, Vitamin E, Beta-Carotin und das sehr wertvolle Vitamin D.
  4. Eier sind langanhaltende Sattmacher und können sinnvoll in eine Diät integriert werden.
  5. Der Muskelaufbau wird gezielt verbessert und der Fettabbau beschleunigt.
  6. Eier enthalten Lecithin, welches Haar und Nägel kräftigt.
  7. Eier enthalten viele wichtige Mineralstoffe für den Muskelaufbau.

 

Sind rohe Eier gesund oder doch lieber gekocht?

Am besten können die Proteine vom Körper verwertet werden, wenn das Ei hartgekocht ist. Wer daran zweifelt kann sich gerne diese Studie hier durchlesen.

Vom rohen Verzehr ist abzuraten, denn das Eiklar enthält das Protein Avidin, welches B-Vitamine im Körper binden kann und somit neutralisiert. Um diesem “Antivitamin-Effekt” vorzubeugen, sollte man die Eier also stark erhitzen bzw. kochen, da der Antivitamin-Effekt hierdurch verpufft.

TIPP: Der Verzehr von rohen Eiern stellt aber nicht nur in puncto Vitaminaufnahme einen Nachteil dar, vielmehr kann der Verzehr auch zu bedenklichen Gesundheitsrisiken führen. Ein Beispiel dafür ist das Risiko einer Lebensmittelvergiftung durch Salmonellen.

 

Sind Eier gesund? Mein Fazit

Festzuhalten ist, dass Eier gesund sind und entgegen ihrer vielen Vorurteile, einen wichtigen Bestandteil der menschlichen Ernährung ausmachen können. Neben den zahlreich enthaltenen Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, unterstützen Eier den Muskelaufbau und regen die Fettverbrennung an.

Das tierische Produkt erweist sich also als echter Energielieferant, der gleichermaßen von Fitnesssportlern, als auch von übergewichtigen Menschen konsumiert werden kann. Zudem können Eier lästige Hautirritationen lindern und brüchigen Fingernägeln, sowie sprödem Haar entgegen wirken.

Fakt ist also, dass Eier gesund sind und sie durchaus in den täglichen Ernährungsplan, in Kombination mit weiteren gesunden Nahrungsmitteln, mit aufgenommen werden können und das nicht nur zu Ostern!

 

Welche Meinung hast Du zum Thema Hühnerei?
Verrate es uns jetzt in den Kommentaren…


UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 KOMMENTARE
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Share via
Teile diesen Beitrag mit einem Freund