«

»

Beitrag drucken

Vitamine – das sind die 5 wichtigsten Vitamine für Muskelaufbau

Vitamine Muskelaufbau

Wusstest Du, dass es insgesamt 13 essenzielle Vitamine gibt? Dabei hat jedes einzelne Vitamin ganz spezielle Aufgaben im Körper. Doch welche sind besonders für den Muskelaufbau von Bedeutung? In diesem Beitrag findest Du daher die 5 wichtigsten Vitamine für besseren Muskelaufbau und mehr Gesundheit!

 

Was sind Vitamine?

Vitamine sind in der Nahrung enthaltene organische Verbindungen, die für uns Menschen lebenswichtig sind. Sie werden in kleinen Mengen benötigt. Der Körper kann sie nicht oder nur in unzureichender Menge bilden, daher müssen sie durch die Nahrung oder durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Im Gegensatz zu den schon bekannten Grundnährstoffen (Proteine, Kohlenhydrate und Fette) liefern Vitamine keine Energie. Sie zählen daher zur Gruppe der Wirkstoffe. 

 

Welche Aufgaben haben Vitamine?

– Vitamine als Enzymbestandteile

Einige Enzyme können nur aufgebaut werden, wenn ausreichend Vitamine vorhanden sind. Dabei werden die Vitamine für die Verstoffwechslung der Kohlenhydrate, Fette und Proteine in den Körperzellen benötigt.

– Vitaminen mit spezifischen Aufgaben

Diese Vitamine sind nur im Blut oder in ganz bestimmten Zellen vorhanden. Zu dieser Gruppe gehören Vitamin A, C, D und E.

 

Welche sind die 5 wichtigsten Vitamine für Muskelaufbau?

1. Vitamin B1

Das ebenfalls als „Thiamin“ bezeichnete Vitamin ist ein Energie- und Nervenvitamin. Es ist wichtig für den Energiestoffwechsel von Muskeln und Nerven. Bei körperlicher Anstrengung verringert sich die Vitamin B1-Konzentration im Blut.

Die Folgen können Müdigkeit und Konzentrationsschwäche sein. Bei starkem Mangel können sogar Ödeme, Muskelschwäche und Nervenentzündungen auftreten. Nahrungsmittel, die viel Vitamin B1 enthalten sind vorallem Vollkornprodukte,Thunfisch, Kartoffeln oder Schweinefleisch.

Der empfohlene Tagesbedarf für Erwachsene liegt bei 1,3 mg für Männer und 1,0 mg für Frauen. Besonders jedoch Menschen die viel Kaffe oder Grüntee trinken und wenig Vollkornprodukte essen, sollten auf eine erhöhte Zufuhr von Vitamin B1 achten!

 

2. Vitamin B6

Dieses B-Vitamin ist das „Muskelaufbau-Vitamin“ schlechthin! Es wird auch „Pyridoxin“ genannt. B6 ist das Schlüsselvitamin im Eiweißstoffwechsel, daher steigt auch der Bedarf mit dem Eiweißverzehr. Zusätzlich kann es Arteriosklerose vorbeugen.

Mangelerscheinungen sind normalerweise zwar eher selten, allerdings äußert sich der Mangel mit verminderter Eiweiß-Synthese, Muskelschwund und Muskelkrämpfen. Der empfohlene Tagesbedarf für Erwachsene liegt bei Vitamin B6 bei 1,5 mg für Männer und 1,2 mg für Frauen.

In der Ernährung findet man Vitmain B6 vermehrt in Hühnerfleisch, Kartoffeln, Bohnen, Linsen, Avocado oder fettem Fisch.

 

3. Vitamin B12

Das besondere an diesem Vitamin ist, dass es ausschließlich von Mikroorganismen hergestellt wird. Dabei trägt Vitamin B12 zum Aufbau von körpereigenen Proteinen bei. Deshalb ist eine ausreichende Versorgung besonders für Sportler wichtig!

Der empfohlene Tagesbedarf für Erwachsene liegt bei 3 µg für Männer und Frauen. Der Körper kann Vitamin B12 nicht selbst herstellen. Zu finden ist Vitamin B12 hauptsächlich in tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten.

Besonders Veganer oder Menschen mit chronischen Magen/Darm-Erkrankungen oder fehlendem Intrinsic Factor, können auf lange Sicht einen Vitamin B12 Mangel entwickeln.

 


TIPP: Wie Du siehst sind B-Vitamine besonders wichtig für einen optimalen Muskelaufbau nach dem Training. Wenn Du wie ich eher wenig Obst und Gemüse in Deiner täglichen Ernährug zu Dir nimmst, dann empfehle ich Dir diesen Vitamin B Complex als Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden!

Vitamin B Muskelaufbau


 

4. Vitamin E

Das Vitamin E (Tocopherol) ist das einzige fettlösliche Vitamin unserer Top 5 und wird somit über das Nahrungsfett aufgenommen. Auch wird den Tocopherolen eine ausgeprägte Antioxidanzwirkung zugeschrieben. So werden die Zellen unseres Körpers bis hin zur DNA von aggressiven Sauerstoffverbindungen bedroht, die auch freie Radikale genannt werden. Das Vitamin E spielt hier nun die Rolle eines “Abfängers”.

Auch ist Vitamin E am Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Eiweißkörpern und Nukleinsäuren beteiligt und somit auch verantwortlich für die gesunde Entwicklung unserer Muskulatur.

Der empfohlene Tagesbedarf für Erwachsene liegt bei Vitamin E bei 14 mg für Männer und 12 mg für Frauen. Nahrungsmittel für eine gute Vitamin E Quelle sind hauptsächlich pflanzliche Öle! In geringen Mengen enthalten auch Eier, Nüsse und Butter Vitamin E.

 

5. Vitamin C

Bei Vitamin C spricht man auch häufig von Ascorbinsäure. Die wohl Bekannteste Wirkung von Vitamin C ist die Stärkung des Immunsystems. Durch einen Mangel ist man anfälliger für Infekte, im Extremfall sogar Skorbut.

Vitamin C nach einem harten Workout stärkt aber nicht nur das Immunsystem, sondern hilft auch bei der Regeneration von Knorpel, Sehnen, Bänder und Knochen. Weitere Infos zu diesem sehr wichtigen Vitamin, findest Du auch in diesem Beitrag!

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt einen Tagesbedarf für Erwachsene von 100 mg Vitamin C für Männer und Frauen. Allerdings empfehle ich jedem der regelmäßig Sport macht eine weitaus höhere Dosierung von Vitamin C. 500 bis 1000 mg Vitamin C pro Tag ist bei sportlich aktiven Menschen die übliche Dosierung!

Echte Vitamin C Bomben sind Zitrusfrüchte, aber auch Beeren, oder Gemüse wie Paprika oder Kartoffeln enthalten Vitamin C.

 

Fazit & Tipp zum Schluss

Für effektiven Muskelaufbau ist es wichtig dem Körper alle nötigen Vitamine zu liefern. Hauplieferant sind dafür Obst und Gemüse. Deine tägliche Ernährung sollte also immer auch aus Obst und Gemüse bestehen!

Bist Du eher jemand, der wenig Obst und Gemüse isst? Dann empfehle ich Dir alternativ auf ein Multivitamin-Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen. Empfehlen kann ich Dir an dieser Stelle die V Multi Spezial + Kapseln.

Anstatt Vitamin-Kapseln zu schlucken, lohnt es sich auch einen Hochleistungsmitxer für gesunde Smoothies zu kaufen. Ein leckerer Früchte-Smoothie bestehend aus einer Banane etwas Milch und roten Beeren liefert reichlich Vitamine und schmeckt zudem um einiges besser, als eine Vitamin-Kapsel!

Vitamine Muskelaufbau

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.aesthetics-blog.com/vitamin-c-b1-b12-e-b6/

3 Kommentare

  1. Avatar for Peter Böhm
    PetraB

    Danke für diesen interessanten Beitrag! Das meiste würde ich direkt so unterschreiben, allerdings bin ich mehr so der Obst und Gemüse Typ. Ich mache mir sehr oft gesunde Vitamin-Smoothies. Noch ergänzen könnte man sicherlich auch, dass Vitamin E gerade bei oder gegen Stress sehr förderlich ist.

    LG. Petera

    1. Avatar for Peter Böhm
      Peter Böhm

      Hallo Petra,
      das ist richtig! Auch das von mir oben vorgestellte Vitamin B Complex hilft auch sehr gut bei Stress und um die Nerven zu beruhigen!

      Liebe Grüße,
      Peter

  2. Avatar for Peter Böhm
    Mike Ko

    Hallo, es gibt unmengen an Studien & Artikeln, welche einen erhöhten Vitamin C und E Konsum mit reduziertem Muskel Aufbau in Verbindung bringen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag mit einem Freund

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Website verwendet Cookies. Bitte klicken Sie auf Cookies "Akzeptieren", damit wir Ihnen das beste Surferlebnis bieten können.

Schließen