Maca Pulver – Superfood mit Vorteilen beim Muskelaufbau?

↺ Letzte Aktualisierung: 23. April 2020

Maca Puler

Maca, wird ebenfalls wie Chia Samen oder Spirulina, als Superfood bezeichnet und das nicht ohne Grund. Das aus den peruanischen Anden kommende Kressegewächs wird dort schon seit tausenden Jahren angebaut und als Nahrungs- und Heilmittel verwendet. Die Maca Wurzel ist in Pulver, Tabletten und Kapselform erhältlich und verspricht viele positive Eigenschaften. Aber hilft Maca Pulver auch beim Muskelaufbau?

 

Was ist Maca?

Das bis zu 20 cm hohe Kressegewächs aus den Anden, besteht aus einer Macawurzel oder auch Macaknolle genannt, und einem oberirdischen Teil, der eben Kresse ähnlich aussieht.

Der Teil, der Maca zu einem Superfood macht, ist die Macaknolle. Sie erreicht ca. die Größe eines Golfballes und ist extrem nährstoffreich.

Der hohe Gehalt an Nährstoffen, Mineralstoffen und Vitaminen, hat die Maca-Pflanze den extremen Klimabedingungen zu verdanken in denen sie wächst. Eine Höhe von bis zu 4300 Metern ist für die Maca-Pflanze kein Problem. Auch Temperaturen von bis zu -20°C übersteht dieses widerstandsfähige Superfood.

Aufgrund der Vielzahl an gesunden Inhaltsstoffen, wussten schon die südamerikanischen Andenbewohner vor mehr als 1000 Jahren die Macaknolle als Heilmittel einzusetzen. Heutzutage ist Maca für Sportler und gesundheitsbewusste Menschen als Maca Pulver oder als Maca Kapseln erhältlich.

Bei regelmäßigem Verzehr wurde neben einer Erhöhung der sexuellen Lust, und besserer Konzentration, auch eine leistungssteigernde Wirkung festgestellt. Eben genau diese verbesserte Leistungsfähigkeit, macht Maca für Sportler besonders interessant. Welche genauen Vorteile Maca für uns Kraftsportler bietet, erfährst Du noch weiter unten.

 

Maca Knolle Nährwerte pro 100g

Je nach Sorte und Alter der Maca Knolle variieren die Nährwerte. Die duchschnittlichen Makronährstoffwerte einer Macawurzel sehen dabei wie folgt aus:

  • Eiweiß: 14 g
  • Kohlenhydrate: 54 g
    – davon Zucker 6,6 g
  • Fett: 0,6 g
    – davon gesättigte Fettsäuren: 0,4 g
  • Ballaststoffe: 22,9 g
  • Kalorien: ca. 285

 

Maca Inhaltsstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) pro 100 Gramm

Besondere Inhaltsstoffe von Maca sind die Fettsäuren Linolen-, Palmitin- und Ölsäure. Des Weiteren enthalt die Maca Wurzel Sterole, Senfölglykoside, Macaene und Macamide. Zudem ist sie reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Hier eine Übersicht aller Vitamine und Mineralstoffe, welche Maca enthält:

  • Natrium: 0,11 h
  • Calcium: 150 mg
  • Magnesium: 79,7 mg
  • Eisen: 16,6 mg
  • Phosphor: 33,9 mg
  • Zink: 3,2 mg
  • Iod: 0,06 mg/kg
  • Vitamin C: 0,6 mg
  • Vitamin B1: 0,185 mg
  • Vitamin B2: 0,288 mg
  • Vitamin E: 0,165 mg

 

5 Eigenschaften, die das Superfood für Muskelaufbau und unsere Gesundheit so wertvoll macht

1. Maca erhöht die sexuelle Lust

Die wohl bekannteste Wirkung von Maca ist die Steigerung der Libido. Wer an Errektionsstörungen leidet oder an mangelnder sexueller Lust, wie es beispielsweise oftmals in einer Low-Fat Diät der Fall sein kann, der hat mit Maca eine natürliches Mittel zur Steigerung der Libido.

Dies bestätigten übrigends nicht nur die Andenbewohner bereits vor tausenden Jahren, sondern auch eine Studie aus dem Jahr 2008 fand heraus, dass Maca eine vorteilhafte Wirkung auf den sexuellen Trieb des Menschen haben kann.

2. Maca – die gesunde Alternative zu Anabolika?

Der peruanischen Knolle wird nachgesagt, dass sie die Hormonausschüttung des Körpers verbessert, wie eben auch das Testosteron. Einige Studien belegen diesen Effekt, andere Studien wiederum behaupten das Maca keinen Einfluss auf das Testosteron hat.

Rein aus persönlicher Erfahrung kann ich jedoch berichten, dass Maca zumindest eine leistungssteigernde Wirkung besitzt. Man fühlt sich fitter und wacher und hält im Training besser durch. Die Wirkung beim Training ist jedoch schwer zu beschreiben. Ich denke jeder sollte es selber mal ausprobiert haben.

3. Die Macawurzel senkt den Cholesterinspiegel

Wie weiter oben schon beschrieben, enthält die Maca Wurzel sogenannte Pflanzensterole. Diese gesunden Substanzen sind dem tierischen Cholesterin sehr ähnlich, sie führen jedoch zu einer Senkung des Cholesterinspiegels.

Möglich macht dies die hemmende Wirkung auf die Cholesterin-Resorption im Dünndarm. Somit kann das ungesunde LDL-Cholesterin auf Dauer reduziert werden.

4. Maca – schnelle Wirkung bei Magen und Darmproblemen

Nach einer regelmäßigen Einnahme von Maca, ist oftmals die erste spürbare Wirkung eine bessere Verdauung. Der tägliche Besuch am WC funktioniert dann auf einmal problemlos. Verantwortlich hierfür sind hauptsächlich die viel enthaltenen Ballaststoffe von Maca.

5. Die Maca Wurzel – eine echte Vitalstoffbombe

Nicht umsonst zählt Maca, wie beispielsweise auch Chia Samen oder Gojibeeren, zu den Superfoods. Die Maca Wurzel enthält über 30 verschiedene Mineralien und Spurenelemente, welche zu einer Stärkung des Immunsystems führen können, zu mehr Konzentration, mehr Leistungsfähigkeit und einer antidepressiven Wirkung auf unseren Geist.

 

Gutes Video – die positive Wirkung von Maca

 

Maca Dosierung – in welchen Mengen sollte Maca eingenommen werden?

Du wissen, dass Maca seine positive Wirkung erst nach einer längeren regelmäßigen Einnahme, von mehreren Wochen bis Monaten, entfaltet. Eine sofortige Wirkung wirst Du also in den meisten Fällen nicht spüren. Kommen wir nun also zur Dosierung von Maca.

Im Internet liest man fast auf jeder Seite über Maca eine andere Dosierungsempfehlung, deshalb möchte ich Dir hier kurz meine Maca Erfahrungen schildern.

Ich persönlich konnte mit einer Dosierung von 3 bis 5 Gramm Maca Pulver über den Tag verteilt, erste positive Veränderungen feststellen. Dabei fühlte ich mich nach ca. 2 Wochen deutlich wacher und konnte mich besser konzentrieren.

Da Maca ein Nahrungsmittel ist und kein Medikament, kann auch mehr oder weniger als 3-5 Gramm verzehrt werden. Ich würde aber jedem empfehlen mit einer niedrigen Dosierung anzufangen, um mögliche Unverträglichkeiten ausschließen zu können.

Bekommst Du nach der Einnahme Blähungen oder Magenbeschwerden, dann reduziere die Dosierung. Spürst Du bei 5 Gramm täglich nach ca. 2 Wochen keine Wirkung, so kannst Du es mit einer höheren Dosierung versuchen. Hier sollte jeder für sich die optimale Maca Dosierung finden.

 

Maca kaufen – die besten Maca Produkte, die wir empfehlen


 

Konntest Du bereits Erfahrungen mit dem Verzehr und der Wirkung von Maca sammeln?
Dann erzähle sie uns jetzt in den Kommentaren…


UNSER KOSTENLOSER NEWSLETTER


1x pro Woche Jederzeit kündbar Verpasse keine neuen Beiträge!

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 KOMMENTARE
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Share via
Teile diesen Beitrag mit einem Freund